Logo Buchenblatt offiziell klein
BuiltWithNOF
Archiv 07-12/16
Facebook-Logo-1

www.facebook.com/pages/BochumWitten-RFC

10.12.2016: Düsseldorf Dragons gewinnen den III. Ruhrpott Winter Cup

Der Bochum / Witten RFC hat am 10.12.2016 seinen III. Ruhrpott Wintercup ausgetragen. Die Zuschauer sahen sehr gute Rugbyspiele aller beteiligten Teams mit größtenteils sehr engen Resultaten. Am Ende gewannen die Düsseldorf Dragons sowohl bei den Herren als auch bei den Damen.

Die Ergebnisse:
Damen:
Düsseldorf Dragonettes & Friends – Rugby Divas Dortmund & Friends 37:0
Rugby Divas Dortmund & Friends – Düsseldorf Dragonettes & Friends 0:12

Die beiden im 7er Rugby seit Jahren aktiven Teams aus Düsseldorf und Dortmund wurden für die Serie noch von weiteren Spielerinnen aus NRW verstärkt. Die Dragonettes fanden den besseren Start in die Serie und punkteten im ersten Spiel vom Anpfiff an fast nach Belieben. Die Rugby Divas bekamen die Dragonettes im Rückspiel zunehmend besser in den Griff, konnten ihre Angriffe aber nicht in Punkte verwandeln.

Herren, Gruppe A:
Bochum / Witten RFC – NRW Pirates Rugby Team  5:26
NRW Pirates Rugby Team – Düsseldorf Dragons  5:19
Bochum / Witten RFC – Düsseldorf Dragons  0:5

 

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Spielpunkte

Tabellen- punkte

1.

Düsseldorf Dragons

2

2

0

0

24

:

5

8

2.

NRW Pirates

2

1

0

1

31

:

24

4

3.

Bochum / Witten RFC

0

0

0

2

5

:

31

0



Herren, Gruppe B:
RFC Dortmund – Osnabrück RFC  5:12
Osnabrück RFC – Grashof RC Essen  17:7
RFC Dortmund – Grashof RC Essen  7:12

 

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Spielpunkte

Tabellen- punkte

1.

Osnabrück RFC

2

2

0

0

29

:

12

8

2.

Grashof RC Essen

2

1

0

1

19

:

24

4

3.

RFC Dortmund

0

0

0

2

12

:

24

0



Herren, Endrunde:
Spiel um Platz 5: Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund  0:5
Spiel um Platz 3: NRW Pirates – Grashof RC Essen  0:12
Spiel um Platz 1: Düsseldorf Dragons – Osnabrück RFC  12:5

Der Bochum / Witten RFC konnte nach dem verpassten Turnierstart gegen die Pirates die beiden weiteren Spiele offen gestalten, mehr als der sechste Platz war für den Gastgeber am Samstag aber nicht drin.

Der RFC Dortmund verlor die beiden Vorrundenspiele denkbar knapp, setzte sich dann aber im Spiel um Platz 5 mit einem erfolgreichen Versuch gegen den BWRFC durch.

Die NRW Pirates erzielten gleich zu Turnierbeginn den höchsten Sieg des Tages und waren im Spiel im Platz 3 dem Zweitligisten aus Essen knapper unterlegen als man erwarten konnte.

Titelverteidiger Grashof RC Essen blieb bei allen Spielen die Dominanz der voherigen Turniere schuldig. Am Ende reichte es nach zwei Siegen zum dritten Platz.

Turnierneuling Osnabrück RFC war die Überraschung des Turniers. Der Sieg gegen den klassenhöheren Gegner aus Essen legte den Grundstein zum Erreichen des Finales.

Die Düsseldorf Dragons kamen als einziges Team zu drei Siegen und verbesserten sich nach der Finalteilnahme 2015 zum Turniersieger 2016.

Im spannenden Finale sahen die Zuschauer die beiden besten Teams des Tages auf dem Platz. Der ORFC ging dabei mit 5:0 in Führung, die die Dragons kurze Zeit später ausgleichen konnten. Als man sich schon fast auf eine Verlängerung eingestellt hatte, konnten die Düsseldorfer mit der letzten Aktion des Spiels den entscheidenden Versuch zum 12:5-Sieg erzielen.

RWC-Bild 1

RWC-Bild 6

20.11.2016: It's the most wonderful Time of the Year... to play Rugby

Die Weihnachtszeit kommt mit grossen Schritten näher und mit ihr die dritte Ausgabe des RUHRPOTT WINTER CUP.

Am Samstag, den 10. Dezember 2016 richtet der Bochum/Witten RFC mit Unterstüzung der Stadtwerke Witten und des Wittener Turnverein 1877 das Turnier aus, mit dem das Rugbyjahr 2016 in Nordrhein-Westfalen abgeschlossen wird.

Der III. RUHRPOTT WINTER CUP stellt im diesem Jahr ein besonderes Ereignis für die Blueshirts dar. Vor genau fünf Jahren betrat der BWRFC mit der ersten Auflage des Cuos erstmalig die Rugby-Bühne Nordrhein-Westfalens. Somit wird am 10. Dezember nicht nur der dritte Winter Cup gefeiert sondern auch das fünfjährige Bestehen des Bochum/Witten RFC.

Wie im vorherigem Jahr werden sechs Herrenteams aufgeteilt in zwei Dreiergruppen dieses Turnier bestreiten.

Zusätzlich wird es erneut eine 15er-Damenkonkurrenz geben.

Austragungsort ist unser heimischer Platz am Sonnenschein 2a in Witten. Für das leibliche Wohl und für Gelegenheiten zum Aufwärmen wird gesorgt. Der erste Ankick erfolgt um 10:00 Uhr – das Turnierende wird für ca. 17:00 Uhr erwartet.

Alle Spieler des BWRFC, sowie die Spieler aller Gästeteams freuen sich auf zahlreichen Besuch aller sportbegeisterten Bürgerinnen und Bürger aus Witten und Umgebung.

05.11.2016: Das war deutlich: Bochum / Witten RFC – 1. RC Bielefeld 3 : 101 (3:41)

Auch im letzten Spiel der Hinrunde blieb der BWRFC ohne Punkte. Gegen den souveränen Tabellenführer kassierte die Mannschaft mit 3:101 die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte.

Überraschenderweise fand der BWRFC besser ins Spiel und ging durch einen von Max Nelle verwandelten Straftritt in der 5. Minute mit 3:0 in Führung. Dies war jedoch geichzeitig der Weckruf für die Ostwestfalen, die in den kommenden Minuten die Spielregie übernahmen und bis zum Schlußpfiff nicht mehr abgeben sollten. Alleine in der ersten Halbzeit erzielten die Bielfelder sechs Versuche (10., 19., 21., 24., 35., 38. Minute), vier Erhöhungen und einen Straftritt zur 41:3 Halbzeitführung.

Nach der Halbzeitpause erhöhte der Gast den Druck ständig bis zum Schlußpfiff, während der BWRFC keine Gelegenheit mehr fand, selbst Akzente zu setzen. Zehn weitere Bielefelder Versuche (44., 48., 51., 55., 61., 63., 67., 76., 78., 79. Minute) und fünf Erhöhungen bedeuteten am Ende die erste dreistellige Niederlage der Blueshirts.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Emilio Khoury, Ben Kohlstedt, Christian Niederstrasser, Jens Lange, Benjamin Hamann, Simon Kiddle, Micha Gittinger, Daniel Albers, Max Nelle, Nelson Schröder, David Leimann, Max Rüber, Adrian Piotrowski, Florian Starke, Tobias Merkendorf, Felix Christochowitz, Thomas Schäfer

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: - - - - -
Erhöhungen: - - - - -
Penalty Kicks: Max Nelle (1x)

BWRFC-1RCB, Bild 1

BWRFC-1RCB, Bild 2

BWRFC-1RCB, Bild 7

BWRFC-1RCB, Bild 8

Fotos: Hermann Schröder

02.11.2016: Gegen den Spitzenreiter: BWRFC – 1. RC Bielefeld am 05.11.2016, 14.30 Uhr

Zum Abschluss der Hinrunde in der Rugby-Regionalliga NRW trifft der Bochum / Witten RFC am kommenden Samstag (05.11.2016) auf den Tabellenführer 1. RC Bielefeld. Spielbeginn am heimischen Sonnenschein ist um 14.30 Uhr.

Nachdem die Ostwestfalen in den vergangenen Spielzeiten sichere Punktelieferanten für fast alle Gegner waren, stehen sie in dieser Saison nach vier Spieltagen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Sie erzielten dabei im Schnitt fast 50 Punkte pro Spiel. Der BWRFC als Tabellenvierter hat also vor der Winterpause eine ausgesprochen schwierige Aufgabe zu lösen, will man die letzte Chance waren, Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu halten.

Die bisherigen Ergebnisse:
12.10.2013 1. RC Bielefeld – Bochum / Witten RFC 14:22
08.03.2014 Bochum / Witten RFC – 1. RC Bielefeld 36:10
25.10.2014 1. RC Bielefeld – Bochum / Witten RFC 6:6
21.03.2015 Bochum / Witten RFC – 1. RC Bielefeld 10:0
25.10.2015 1. RC Bielefeld – Bochum / Witten RFC 0:15
23.04.2016 Bochum / Witten RFC – 1. RC Bielefeld 12:7

29.10.2016: Unnötige Niederlage: Bochum / Witten RFC – Osnabrück RFC 12 : 17 (7:3)

Das vorletzte Heimspiel der Hinrunde endete für den BWRFC mit einer ebenso enttäuschenden wie unnötigen Niederlage.

Die ersten 18 Minuten fanden fast ausschließlich in der Osnabrücker Hälfte statt, ohne dass der BWRFC eine Lücke in der Abwehr des Gastes finden konnte. Die Niedersachsen erwiesen sich dagegen an diesem Nachmittag als die effektivere Mannschaft und konnten ihren ersten ernsthaften Angriff in der 18. Minute zur 3:0-Führung durch einen erfolgreichen Straftritt krönen. Auch der Rest der ersten Hälfte stand ganz im Zeichen der BWRFC-Angriffe. Doch erst in der 35. Minute erzielte Benedikt Methling mit dem ersten Versuch des Tages das 5:3 für die Blueshirts, erhöht von Max Nelle zum 7:3-Halbzeitstand.

Der Gast kam dann wacher aus der Halbzeitpause und übernahm in der 44. Minute mit einem erhöhten Versuch zum 10:7 wieder die Führung. Der Druck der Men In Blue blieb auch in der zweiten Halbzeit konstant hoch, doch mit individuellen Fehlern brachten sie sich immer wieder um den Erfolg. Mitten in eine BWRFC-Drangphase fingen die Osnabrück einen Pass vor der eigenen Mallinie ab und erzielten in der 56. Minute nach einem Sprint über das komplette Spielfeld das vorentscheidende 17:7.

Die Bochum / Wittener Angriffe gingen danach unvermindert weiter, blieben aber umständlich. Benedikt Methlings zweiter Versuch zum 12:17 in der 67. Minute kam zu spät, da der BWRFC an diesem Nachmittag zu lange brauchte, um sich in erfolgsversprechende Positionen zu manövrieren.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Ben Kohlstedt, Emilio Khoury, Thomas Schäfer, Benjamin Hamann, Simon Kiddle, Micha Gittinger, Daniel Albers, Max Nelle, Nils Müller, Max Rüber, Matt Cook, Benedikt Methling, Adrian Piotrowski, Nelson Schröder, Christian Niederstrasser, Falk Jedamski, David Nisch, Jens Lange, Sidar Kilinckaya, Florian Starke, Frederik Antary

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Benedikt Methling (2x)
Erhöhungen: Max Nelle (1x)
Penalty Kicks: - - - -

BWRFC-ORFC, Bild 5

BWRFC-ORFC, Bild 7

BWRFC-ORFC, Bild 8

BWRFC-ORFC, Bild 10

Fotos: Hermann Schröder

26.10.2016: Richtungsweisendes Spiel: BWRFC – Osnabrück RFC am 29.10.2016, 14.30 Uhr

Drei Wochen nach dem denkwürdigen 0:0 beim RFC Dortmund steht für den Bochum / Witten RFC am kommenden Samstag (29.10.2016) ein für den weiteren Saisonverlauf richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Gegner am heimischen Sonnenschein ist der Tabellenzweite Osnabrück RFC. Spielbeginn ist bereits um 14.30 Uhr.

Das Unentschieden in Dortmund ließ den BWRFC in der Tabelle auf Platz Vier zurückfallen. Mit einem Heimsieg gegen die Niedersachsen könnte der verlorene Kontakt zur Spitzengruppe wieder hergestellt werden. Gelingt dies nicht, droht dem BWRFC ein längeres Verbleiben in der unteren Tabellenhälfte.

Die beiden Begegnungen der letzten Saison konnten die Men in Blue gegen den Osnabrück RFC gewinnen. Doch die Gäste zeigen sich in dieser Saison stark verbessert und werden am Samstag kein leichter Gegner sein.

Alle Rugbyfans der Region können sich auf ein spannendes Spiel freuen, dessen Ausgang völlig offen ist.

Die bisherigen Ergebnisse:
19.09.2015 Osnabrück RFC – Bochum / Witten RFC  9:19
02.04.2016 Bochum / Witten RFC – Osnabrück RFC  35:0

08.10.2016: Spannendes Unentscheiden im Derby: RFC Dortmund - BWRFC 0 : 0 (0:0)

Dieses Derby war an Spannung kaum zu überbieten. Am Ende stand für den BWRFC das erste 0:0 der Vereinsgeschichte auf der Anzeigetafel.

Der Gastgeber fand den besseren Start in die Begegnung, so dass sich der BWRFC von Anfang in der Verteidigung beweisen durfte. Dies funktionierte weitestgehend sehr erfolgreich. Dortmund vergab in der 17. Minute die Möglichkeit, durch einen Straftritt in Führung zu gehen. In der 27. Minute konnte ein vermeintlicher Versuch für den RFC Dortmund nicht gegeben werden. Von diesen Szenen abgesehen war die BWRFC- Abwehr zwar permanent gefordert, bot den Gastgebern aber keine weiteren Lücken. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es dem BWRFC, auch offensive Akzente zu setzen. Der erfolgreichste Angriftt der Blueshirts konnte vom Gastgeber erst im eigenen Mafeld gestoppt werden, so dass es mit 0:0 in die Pause ging.

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten 40 Minuten, der BWRFC befand sich von Anfang an wieder in der Defensive, die allerdings noch stabiler stand als in der ersten Halbzeit. Schiedsrichter Fairhurst sah sich gezwungen, durch eine rote Karte (52. Minute) gegen den RFC Dortmund sowie jeweils eine gelbe Karte gegen beide Mannschaften (67. Minute) zur Mitte der zweiten Halbzeit wieder Ruhe in das immer hektischere Derby zu bringen.

Auch in den letzten zehn Minuten brachten beide Mannschaften nichts Zählbares zustande, der RFC Dortmund vergab in der 69. Minute einen weiteren Straftritt. Der im Rugby ziemlich seltene Endstand von 0:0 war somit besiegelt.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Ben Kohlstedt, Emilio Khoury, Thomas Schäfer, Benjamin Hamann, David Nisch, Simon Kiddle, Daniel Albers, Max Nelle, Nils Müller, Sidar Kilinckaya, Philippe Ader, Tobias Klipsch, Adrian Piotrowski, Frederick Thesing, Falk Jedamski, Christian Niederstrasser, Robert Hoffmann, Christopher Wennrich, Max Rüber, Florian Starke, Luke Hoffmann.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: - - - - -
Erhöhungen: - - - - -
Penalty Kicks: - - - - -

Bild 1

Bild 5

Bild 7RFC

Bild 8

Fotos: Hermann Schröder

06.10.2016: Und wieder Derbyzeit: RFC Dortmund - BWRFC am 08.10.2016

Nach einer längeren Pause geht es am kommenden Samstag in der Rugby-Regionalliga NRW weiter. Der BWRFC hat dabei die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison auf dem Plan: Es geht zum Nachbarn RFC Dortmund zum ewig jungen Ruhrpott-Derby

Der Gastgeber musste in in den beiden ersten Spielen zwei Niederlagen einstecken, konnte aber vom 21:24 in Osnabrück einen defensiven Bonuspunkt mitnehmen. Die Blueshirts sollten also gewarnt sein, die Spiele gegen Dortmund war schon immer Herzschlag-Entscheidungen, auch wenn der BWRFC gegen den RFC Dortmund seit dem 11.10.2014 unbesiegt ist.

Die bisherigen Ergebnisse:
13.04.2013 Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund 7:6
16.05.2013 RFC Dortmund – Bochum / Witten RFC 8:20
26.10.2013 RFC Dortmund – Bochum / Witten RFC 12:15
22.03.2014 Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund 5:20
11.10.2014 Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund 8:3
08.03.2015 RFC Dortmund – Bochum / Witten RFC 0:15
19.04.2015 Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund 19:0
07.11.2015 Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund 20:13
09.04.2016 RFC Dortmund – Bochum / Witten RFC 5:10


Ankick in Dortmund ist am 08.10.2016 um 15.00 Uhr.

Die Adresse unseres Gegners lautet:
RFC Dortmund
Mendesportanlage
Westerholz 51
44147 Dortmund

17.09.2016: Die andere Seite der Medaille: Wiedenbrücker TV - BWRFC 34 : 0 (12:0)

War der BWRFC beim Saisonauftakt noch die bestimmende Mannschaft, so wurde das Team am Samstag beim Wiedenbrücker TV 80 Minuten in der Defensive beschäftigt. Der WTV gewann das Spitzenspiel gegen den BWRFC mit 34:0 (12:0).

Wie schon in den vergangenen Spielen an gleicher Stelle hatte der BWRFC seine Mühe, die schnellen Flügelspieler des WTV in den Griff zu bekommen. So befanden sich die Blueshirts am Samstag vom Ankick an in der Defensive. Dem Gastgeber reichte die kurze Zeit von der 9. bis zur 16. Minute, um die BWRFC-Abwehr mit zwei Versuchen (plus einer Erhöhung) zum 12:0 zu überwinden. Davor und danach verteidigte der BWRFC engagiert, aber das Spielgeschehen liess sich nicht aus der eigenen Spielhälfte heraus verlegen.

Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich wenig. Zwar gelang es den BWRFClern zunächst, die Wiedenbrücker Angriffe früher zu stören, aber in der 57. Minute war das 17:0 für die Gastbegern nicht zu verhindern. Wiedenbrück erhöhte in der Schlussphase das Tempo und kam in der 70., 77. und 80. Minute mit drei weiteren Versuchen zum Endstand von 34:0.

Trotz der hohen Niederlage waren die BWRFC-Verantwortlichen mit der Leistung ihrer Mannschaft sehr zufrieden. Die Abwehr hielt gegen den ehemaligen Zweitligisten über weite Strecken mehr als beachtlich mit und der Wiedenbrücker TV war an diesem Samstag noch stärker als zum Ende der letzten Saison.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Jedamski, Ben Kohlstedt, Falk Syberg, Thomas Schäfer, Benjamin Hamann, Simon Kiddle, David Nisch, Christian Wolf, Max Nelle, Philippe Ader, Sidar Kilinckaya, Marvin Benz, Nelson Schröder, David Leimann, Frederick Thesing, Markus Przytulski, Robert Hoffmann, Luke Hoffmann, Frederik Antary, Djouf Elhadj

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: - - - - -
Erhöhungen: - - - - -
Penalty Kicks: - - - - -

WTV-BWRFC Bild 1

WTV-BWRFC Bild 2

15.09.2016: Als Tabellenführer zum Spitzenspiel: Wiedenbrücker TV - BWRFC am 17.09.2016

Nach dem erfolgreichen Auftakt in die Regionalliga-Spielzeit 2016/17 wartet am nächsten Samstag der größte Härtetest der Saison auf den BWRFC. Das erste Auswärtsspiel der neuen Saison geht mal wieder nach Wiedenbrück, nachdem man im Mai und Juni bereits zweimal dort angetreten ist. Ankick in Wiedenbrück ist am 17.09.2016 um 15.00 Uhr.

Mit der Form vom letzten Sonntag kann der BWRFC auch das nach dem Aufstieg der Münsteraner und Paderborner verbleibende Topteam der Liga in Verlegenheit bringen. Und nach zuletzt drei Niederlagen in Folge hat der BWRFC auch noch eine Rechnung gegen den WTV offen, die gerne am Samstag beglichen werden kann.

Die bisherigen Begegnungen:
05.10.2013 Bochum / Witten RFC – Wiedenbrücker TV 8:43
01.03.2014 Wiedenbrücker TV – Bochum / Witten RFC 51:3
06.09.2014 Wiedenbrücker TV – Bochum / Witten RFC 27:24
08.11.2014 Bochum / Witten RFC – Wiedenbrücker TV 30:12
05.09.2015 Bochum / Witten RFC – Wiedenbrücker TV 0:20
28.05.2016 Wiedenbrücker TV – Bochum / Witten RFC 52:16
04.06.2016 Wiedenbrücker TV – Bochum / Witten RFC 41:31

Die Adresse unseres Gegners lautet: Sportzentrum Burg, 33378 Rheda-Wiedenbrück)

11.09.2016: Gelungener Saisonauftakt: BWRFC - Rheine Warriors RC 46 : 0 (13:0)

Bei hochsommerlichen Temperaturen gelang dem BWRFC am Sonntag ein perfekter Start in die Saison 2016/17 mit einem 46:0-Heimsieg gegen Liganeuling Rheine Warriors RC.

Beide Mannschaften starteten nervös in das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit. Allerdings verschafften sich die Blueshirts von Beginn an Feldvorteile. Nachdem Max Nelle in der 8. Minute einen ersten Straftritt noch neben die Stangen setzte, war er fünf Minuten später mit dem zweiten zur 3:0-Führung für den BWRFC erfolgreich. Rheine hatte im Gegenzug ebenfalls die Chance, per Straftritt zu Punkten zu kommen, vergab diese Chance aber. Dies sollte die letzte Möglichkeit der Warriors sein, in diesem Spiel in die Nähe der Bochum / Wittener Mallinie zu kommen. Der BWRFC-Express nahm jetzt langsam Fahrt auf und das Spiel verlagerte sich fast komplett in die Rheiner Hälfte.

Frederick Thesing (25. Minute) und Nelson Schröder (37. Minute) erhöhten mit den ersten beiden Versuchen der Saison die Halbzeitführung auf beruhigende 13:0.

In der zweiten Halbzeit knüpfte der BWRFC nahtlos dort an, wo er durch die Pause unterbrochen wurde. Die Warriors verteidigten nach Kräften, waren den Bochum / Wittener Angriffen aber zunehmend unterlegen, so dass die Versuche für den BWRFC fast zwangsläufig fielen.

Benedikt Methling war dreimal erfolgreich (46., 60., 69. Minute) und die in die BWRFC-Mannschaft zurückgekehrten Falk Syberg (54. Minute) und Markus Przytulski (72. Minute) machten den Heimsieg mit insgesamt sieben Versuchen komplett. Max Nelle steuerte vier erfolgreiche Erhöhungen zu einem ungefährdeten 46:0-Heimsieg bei.

Mit dem höchsten Heimsieg und gleichzeitig zweithöchsten Sieg in einem Pflichtspiel des BWRFC überhaupt hat sich die Mannschaft für eine sehr gute Leistung selbst belohnt. Gleichzeitig startet der BWRFC erstmals in seiner Geschichte als Tabellenführer in die neue Saison.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Jedamski, Ben Kohlstedt, Falk Syberg, Thomas Schäfer, Tobias Klipsch, David Nisch, Benedikt Methling, Daniel Albers, Max Nelle, Philippe Ader, Sidar Kilinckaya, Marvin Benz, Nelson Schröder. David Leimann, Frederick Thesing, Christian Wolf, Markus Przytulski, Florian Starke, Benjamin Hamann, Adrian Piotrowski, Simon Kiddle, Robert Hoffmann

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Benedikt Methling (3x), Frederick Thesing, Nelson Schröder, Falk Syberg, Markus Przytulski (jeweils 1x)
Erhöhungen: Max Nelle (4x)
Penalty Kicks:Max Nelle (1x)

Bild 2

Bild 3

Bild 7

Bild 9

Fotos: Hermann Schröder

08.09.2016: Start des BWRFC in die Rugby-Regionalliga Saison 2016/17

Am kommenden Sonntag (11.09.2016) trifft der BWRFC zum Auftakt der Regionalliga Saison 2016/17 auf den Rheine Warriors RC. Spielbeginn am heimischen Sonnenschein ist um 15.00 Uhr.

Wie schon in der vergangenen Saison starten die Blueshirts die Punktejagd in der Regionalliga mit einem Heimspiel. Auch wenn die Warriors am Sonntag ihr Debüt in der Regionalliga geben, ist der Liganeuling dennoch nicht zu unterschätzen. Die Mannschaft hat in der vergangenen Saison Testspiele gegen diverse Teams aus NRW, Niedersachsen und den Niederlanden absolviert und dabei beachtliche Ergebnisse sowie mehrere Siege errungen.

Der BWRFC darf diese Begegnung daher keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Mit einer konzentrierten Leistung können am Sonntag die ersten Zähler der neuen Saison eingefahren werden, so daß man die Auswärtsfahrt nach Wiedenbrück eine Woche später mit einem gewissen Punktepolster antreten könnte.

Alle Fans und Zuschauer können sich am Sonntag auf ein spannendes und kampfbetontes Spiel freuen.

20.08.2016: Spiel BWRFC - GRC Essen 0:84

Der BWRFC war im einzigen Testspiel in der Vorbereitung zur Regionalligasaison 2016/ 17 dem Aufsteiger in die Zweite Bundesliga nicht nur zahlenmässig unterlegen. Der GRCE reiste mit fast 30 Spielern an und beherrschte die Begegnung nach Belieben. Für den BWRFC steht noch ein gutes Stück Arbeit auf dem Plan, um am 11.09.2016 den Saisonauftakt gegen das neue Team aus Rheine erfolgreich zu bestreiten.

02.08.2016: Testspiel BWRFC - GRC Essen am 20.08.2016 um 14.30 Uhr

Am 20.08.2016 startet der BWRFC aktiv in die Saison 2016/17. Gegner beim ersten Testspiel der neuen Saison ist der Aufsteiger in die Zweite Bundesliga, GRC Essen. Spielbeginn am heimischen Sonnenschein in Witten ist um 14.30 Uhr.

[Home] [News] [Archiv 07-12/16] [Archiv 01-06/16] [Archiv 07-12/15] [Archiv 01-06/15] [Archiv 07-12/14] [Archiv 01-06/14] [Archiv 07-12/13] [Archiv 01-06/13] [Archiv 2012] [Archiv 2011] [Die Mannschaft] [Saison 2016/17] [BWRFC-Shop] [Sponsoren & Partner] [100x50-Club] [Das ist Rugby] [Kontakt] [Impressum] []
totalrugby_468x60