Logo Buchenblatt offiziell klein
BuiltWithNOF
Archiv 07-12/15
Facebook-Logo-1

www.facebook.com/pages/BochumWitten-RFC

12.12.2015 Großes Rugbyfest beim BWRFC

Zum zweiten Mal nach 2011 richtete der Bochum/Witten RFC am vergangenen Samstag den Ruhrpott-Winter-Cup aus.

Rund 250 Gäste verwandelten den WTV-Platz in ein großes Familienfest für jung und alt. Der Wittener TV richtete zeitgleich seinen alljährlichen Weihnachtsmarkt aus und den Gästen wurde hochklassiges Rugby geboten.

Sechs Mannschaften aus ganz Nordrhein-Westfalen waren angetreten, um den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Die Sieger der beiden Dreiergruppen sollten den Sieger in einem Finale ermitteln. Dem BWRFC waren in der Auslosung die Tabellenführer der beiden Regionalliga- Staffeln, GRC Essen und RT Münster zugelost worden. In hart umkämpften Gruppenspielen setzten sich die Essener durch, dem BWRFC wurde nach zwei äusserst knappen Niederlagen Gruppenletzter.

Das Vorrundenaus war für die Wittener jedoch zu verschmerzen, hatte man den Fokus doch auf einen erfolgreichen Ablauf des Turniers gelegt. In der zweiten Gruppe setzte sich der Zweitligist aus Düsseldorf gegen Solingen und Dortmund durch.

Vor dem Finale gab es für die Zuschauer dann ein Damenrugbyspiel zu sehen. Hier setzten sich die Spielerinnen des TuS Düsseldorf gegen die Damen der Rugby Tourists Münster durch. Das darauf folgende Finale der Herren gewann der GRC Essen mit einem Versuch in der letzten Minute. Danach durfte gemeinsam gefeiert werden.

Trotz zweier Niederlagen kann das Turnier als voller Erfolg für den Rugbysport in Witten gewertet werden. Davon zeugt zumindest das positive Feedback der teilnehmenden Vereine und der Zuschauer.

Der BWRFC verabschiedet sich nun in die Winterpause und startet Mitte Januar in die Vorbereitung auf die Rückrunde.

Die Turnierergebnisse:

Vorrunde, Gruppe A

 

 

Vorrunde, Gruppe B

 

Bochum / Witten RFC - SG Münster / Paderborn

0 : 12

 

RFC Dortmund - Düsseldorf Dragons

0 : 10

SG Münster / Paderborn - Grashof RC Essen

7 : 26

 

Düsseldorf Dragons - Solingen Zebras

22 : 0

Bochum / Witten RFC - Grashof RC Essen

0 : 21

 

RFC Dortmund - Solingen Zebras

17 : 0






 

Gruppe A

Spiele

S (4 P.)

U (2 P.)

N (0 P.)

Spielpunkte

Differenz

Tabellen-punkte

1.

Grashof RC Essen

2

2

0

0

47

:

7

+ 40

8

2.

SG Münster / Paderborn

2

1

0

1

19

:

26

- 7

4

3.

Bochum / Witten RFC

2

0

0

2

0

:

33

- 33

0

 

Gruppe B

Spiele

S (4 P.)

U (2 P.)

N (0 P.)

Spielpunkte

Differenz

Tabellen-punkte

1.

Düsseldorf Dragons

2

2

0

0

32

:

0

+ 32

8

2.

RFC Dortmund

2

1

0

1

17

:

10

+ 7

4

3.

Solingen Zebras

2

0

0

2

0

:

39

- 39

0

Finale: Grashof RC Essen - Düsseldorf Dragons 10 : 3

Bisherige Turniersieger:
2011 Grashof RC Essen
2015 Grashof RC Essen

RWC2015

Foto: Hermann Schröder

07.12.2015 II. Ruhrpott Winter Cup am kommenden Samstag, 12.12.2015

Im Dezember 2011 betrat der Bochum / Witten RFC als Ausrichter des ersten Ruhrpott Winter Cups zum ersten Mal die Rugby-Bühne. Das gelungene Turnier war der Startschuss einer Vereinsgeschichte, die den Rugbysport im mittleren Ruhrgebiet in damals nicht unbedingt zu erwartender Weise bis heute entwickelt hat.

Am 12.12.2015 richtet der Bochum/Witten RFC nach vier Jahren Pause den zweiten Ruhrpott-Winter-Cup am heimischen Sonnenschein 2a in Witten aus. Das Teilnehmerfeld wurde im Vergleich zum 2011er-Turnier erweitert. Sechs Mannschaften spielen in zwei Dreiergruppen, die beiden Gruppenersten spielen in einem Finalspiel den Sieger des II. Ruhrpott-Winter-Cups gegeneinander aus.

Die Spielzeit beträgt 2 mal 15 Minuten pro Spiel. Für einen Sieg gibt es 4 Punkte, für ein Unentschieden 2 Punkte, für eine Niederlage null Punkte. Bonuspunkte sind nicht vorgesehen. Bei Punktgleichheit entscheidet die Differenz der Spielpunkte.
Sollte das Finale Unentschieden enden, wird eine maximal 10-minütige Verlängerung angehängt. Das Team, welches zuerst punktet, gewinnt das Spiel. Sollte auch nach der Verlängerung kein Sieger gefunden sein, entscheidet ein Dropgoal-Schiessen von der 22-Meter-Linie über den Sieg.


Folgende Teams werden am Samstag am Sonnenschein an den Start gehen:
Bochum Witten RFC, Spielgemeinschaft RT Münster/RFC Paderborn, Grashof RC Essen, RFC Dortmund, Düsseldorf Dragons, Solingen Zebras.

Für das leibliche Wohl und für Gelegenheiten zum Aufwärmen ist gesorgt. Zeitgleich findet im Vereinsheim ein kleiner Weihnachtsmarkt und auf dem Vereinsgelände ein Weihnachtsbaumverkauf statt.

Der Spielplan:
10.00 Bochum / Witten RFC - SG RT Münster/RFC Paderborn (Gruppe A)
10.40 RFC Dortmund - Düsseldorf Dragons (Gruppe B)
11.20 SG RT Münster/RFC Paderborn - Grashof Essen (Gruppe A)
12:00 Düsseldorf Dragons - Solingen Zebras (Gruppe B)
12.40 Bochum / Witten RFC - Grashof RC Essen (Gruppe A)
13.20 RFC Dortmund - Solingen Zebras (Gruppe B)

14:00 15er Rugby Frauenspiel (2x30 Minuten)

15:00 Finale des II. Ruhrpott Winter Cups

12243571_945114072228260_462990447813814992_n

Teilnehmer:

Logo Buchenblatt offiziell klein

Bochum / Witten RFC

DO-Wappen

RFC Dortmund

RFCP
RT Münster

Spielgemeinschaft RT Münster / RFC Paderborn

Düsseldorf Dragons 002

Düsseldorf Dragons

WMTV Solingen

Solingen Zebras

Logo GRC Essen

Grashof RC Essen

14.11.2015 Deutliche Niederlage trotz grossen Kampfes: RFC Paderborn - Bochum Witten RFC 58 : 5 (15:5)

Den widrigen Umständen zum Trotz lieferte der Bochum/Witten RFC dem Tabellenführer aus Paderborn einen grossen Kampf, musste sich am Ende aber deutlich mit 5:58 geschlagen geben.

Der BWRFC musste beim Ligaprimus auf 6 Stammkräfte verzichten. Für den angeschlagenen Verbinder Nils Müller rückte Philippe Ader auf die Position des Spielgestalters, im Zentrum der Hintermannschaft ersetzte Kiril Todorov den Innendreiviertel Benedikt Methling.

In der ersten Hälfte konnten die Blueshirts die Ausfälle gut kompensieren. Lediglich zwei Durchbrüche gelangen den Paderbornern, um mit 12:0 in Führung zu gehen. Daniel Albers schlug noch vor der Pause für den BWRFC zurück und verkürzte auf 5:15.

Die zweite Halbzeit gehörte jedoch den Gastgebern aus Ostwestfalen. Paderborn dominierte das Spiel und kam zu 7 weiteren Versuchen. Am Ende stand also erneut eine deutliche Niederlage gegen eine Mannschaft der Top-Drei in der Liga. Der BWRFC überwintert auf Platz vier und muss nun individuelle und taktische Schwächen abstellen, um in der Rückrunde auch die führenden Teams angreifen zu können.

RFCP-BWRFC, Bild 1

RFCP-BWRFC, Bild 2

Fotos: Hermann Schröder

09.11.2015 Verdienter Sieg im Ruhrpott-Derby: Bochum Witten RFC - RFC Dormund 20 : 13 (7:8)

Trotz frühem Rückstand hat der Bochum/Witten RFC das Derby gegen den RFC Dortmund verdient mit 20:13 gewonnen.

Trainer Adrian Dinca nahm nach der empfindlichen Heimniederlage gegen Münster zwei Wechsel vor. Als Flügelstürmer ersetzte Frederick Thesing den verletzten Simon Kiddle und der Ex-Münsteraner Matthias Jerosch kehrte als Innendreiviertel ins Team zurück

Von Beginn an sah sich der BWRFC einem starken Druck der Gäste ausgesetzt und konnte sich nicht aus der eigenen Hälfte befreien. Folgerichtig erzielte der RFC Dortmund in der fünften Minute den ersten Versuch des Spiels und ging mit 5:0 in Führung.

Nur langsam bekamen die Bochum / Wittener in der Folge Zugriff auf das Spiel. Fehler im Aufbauspiel führten zu häufigen Ballverlusten, so dass es bis zur 22. Minute dauerte, bis ein Durchbruch des Dritte-Reihe-Stürmers Trevor Sear zum Ausgleich führte. Verbinder Nils Müller konnte den Versuch mit einem gelungenen Kick durch die Malstangen erhöhen und den BWRFC mit 7:5 in Führung bringen.

Die Wittener dominierten nun das Spiel in allen Bereichen und dennoch erzielten die Gäste die nächsten Punkte. Der ehemalige BWRFCler Vivien Seelweger konnte einen Straftritt zur 7:8 Halbzeitführung für die Dortmunder verwandeln.

Die Blueshirts kamen besser aus der Pause und konnten erneut mit dem Kanadier Trevor Sear ins Dortmunder Malfeld vordringen. Die Erhöhung misslang und der BWRFC führte nun mit 12:8.

Der BWRFC hatte das Spiel im Griff, liess sich aber in der 60. Minute zu einer Unkonzentriertheit hinreissen, die der Dortmunder Norman Peters zum erneuten Versuch für die Gäste nutzen konnte. Dortmund lag nun mit 13:12 in Front. Die Bochum / Wittener drängten nun mit vereinten Kräften auf die nächsten Punkte und setzten sich in der Dortmunder 22 m-Zone fest. Die Bemühungen wurden zunächst mit einem Straftritt direkt vor den Malstangen belohnt, den Max Nelle sicher verwandelte. Mit einer äusserst knappen 15:13-Führung ging man nun in die letzten Spielminuten. 3 Minuten vor Schluss gelang Matthias Jerosch der entscheidende Durchbruch nach starkem Phasenspiel, der den BWRFC-Sieg besiegelte. Auf Bochum / Wittener Seite herrschte nach dem Spiel grosse Erleichterung darüber, dass man dieses brisante Derby wieder für sich entscheiden konnte.

Am kommenden Samstag reist man nun zum Tabellenführer, der britischen Soldatenmannschaft aus Paderborn.

BWRFC-RFCDO, Bild 1

BWRFC-RFCDO, Bild 2

Fotos: Hermann Schröder

06.11.2015 Das wahre Ruhrpott-Derby: Bochum Witten RFC - RFC Dormund am 07.11.2015, 14.30 Uhr

Angeblich tragen ja auch gewisse Rundballtreter am Sonntag ein Derby aus. Sollen sie; viel wichtiger:
Der Bochum/Witten RFC empfängt am Samstag um 14:30 Uhr den RFC Dortmund auf dem WTV-Platz am Sonnenschein zum ersten Rugby- Derby der Saison.

Die ohnehin schon brisante Begegnung wird geprägt durch die Rückkehr der ehemaligen Bochum/Wittener Liam Doughton und Vivien

Seelweger, die nun im Dress des RFC Dortmund auflaufen.

Der BWRFC will die positive Bilanz von sechs Siegen aus den bisherigen sieben Regionalliga-Derbys weiter ausbauen und ausserdem die Dortmunder in der Tabelle auf Distanz halten.

Allen Rubgyinteressierten sei dieser Termin ans Herz gelegt, es wird toller Sport geboten werden!

31.10.2015 Deftige Niederlage trotz großem Kampf: BWRFC - RT Münster 8 : 55 (8:24)

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel musste der Bochum/Witten RFC gegen die Rugby Tourists Münster am Samstag eine empfindliche Niederlage einstecken

Der BWRFC begann nahezu in Bestbesetzung und konnte die ersten Angriffe der Münsteraner mit aggressiven Tackles stoppen. Münster konnte jedoch seine Überlegenheit in den Standards und am Breakdown nutzen, um immer wieder in Ballbesitz zu gelangen.

So war es nur eine Frage der Zeit bis die Tourists die erste Lücke in der BWRFC-Abwehr fanden und 7:0 in Führung gehen konnten. Münster konnte bis zur 22. Minute noch zwei Mal im Wittener Malfeld ablegen und einen Straftritt verwandeln, bevor die Blueshirts Zugriff auf das Spiel bekamen. Beim Stand von 0:24 gelang es dem Flügelstürmer Micha Gittinger, einen Kick des Münsteraner Verbinders Zupan zu blocken und den ersten Wittener Versuch zu erzielen. Es entwickelte sich nun ein Spiel, in dem sich beide Seiten einen offenen Schlagabtausch lieferten.

Der Bochum / Wittener Dritte-Reihe-Stürmer Trevor Sear konnte erneut ins Münsteraner Malfeld vordringen, sein Versuch wurde jedoch wegen eines Regelverstoßes aberkannt. Dennoch konnte der BWRFC den Gegner weiter mit langen Kicks unter Druck setzen und kam der Mallinie noch mehrere Male gefährlich nah. Es fehlte allerdings die nötige Konsequenz im Abschluss und durch verletzungsbedingte Wechsel gewann Münster in der Schlussviertelstunde wieder die Oberhand. Vier weitere Male konnten die Tourists die Wittener Mallinie überqueren, so dass am Ende eine heftige 8:55-Niederlage zu Buche stand, die den Spielverlauf nicht widerspiegelt.

Es bleiben dem BWRFC nun 6 Tage Regeneration bevor am Samstag um 14:30 Uhr der RFC Dortmund zum ersten Derby der Saison am Sonnenschein erwartet wird.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:

Versuche: Micha Gittinger (1x)
Erhöhungen: - -

Penalty kicks: Max Nelle (1x)

BWRFC-RTM 1

BWRFC-RTM 5

Fotos: Hermann Schröder

29.10.2015 Schlammschlacht endet mit BWRFC-Sieg: 1. RC Bielefeld – BWRFC 0 : 15 (0:3)

Den schwierigen Platzbedingungen zum Trotz konnte der Bochum/Witten RFC am Sonntag einen Auswärtssieg in Bielefeld einfahren.

Auf tiefem Geläuf dauerte es fast eine halbe Stunde bis Kicker Max Nelle einen Straftritt in eine 3:0 Halbzeitführung ummünzen konnte.

In der zweiten Hälfte war das Spiel vom Kampf um Ballbesitz und Territorium geprägt. Obwohl der BWRFC das Spiel in den Standards und im offenen Spiel dominierte, gelang es zunächst nicht, sich entscheidend abzusetzen. Erst in der 65. Minute gelang es den Blueshirts mit schnellen Passstafetten den durchbruchstarken Dritte-Reihe-Stürmer Trevor Sear in Szene zu setzen, der den Ball im Bielefelder Malfeld ablegen konnte. Mit einer 8:0-Führung im Rücken gelang dem BWRFC ein weiterer Versuch durch Außendreiviertel Nikolas Baak, der den 15-0-Erfolg der Bochum/Wittener besiegelte.

Am kommenden Samstag steht nun eine echte Bewährungsprobe für den BWRFC auf dem Programm. Der Vorjahresmeister aus Münster ist zu Gast am Sonnenschein. Wenn das Team um Headcoach Adrian Dinca das Saisonziel Playoffs erreichen will ist ein Sieg in dieser schwierigen Begegnung Pflicht.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Trevor Sear (1x), Nikolas Baak (1x)
Erhöhungen: Max Nelle (1x)
Penalty Kicks: Max Nelle (1x)

RCB-BWRFC, Bild 1

RCB-BWRFC, Bild 4

Fotos: Mark Harris, Sideline Photography

29.10.2015 Spielverlegung: BWRFC – RFC Dortmund findet am 07.11.2015 statt

Das für den 03.10.2015 angesetzte Regionalligaspiel Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund wird am 07.11.2015 nachgeholt. Alle Rugbyfans der Region können sich diesem Termin schon mal für ein tolles Derby im Kalender markieren!

19.09.2015 Erfolgreich in Niedersachsen: Osnabrück RFC – BWRFC 8 : 19 (0:0)

Am vergangenen Samstag (19.9.2015) hat der BWRFC mit einer starken Mannschaftsleistung die ersten Punkte der Saison durch einen 19:8-Auswärtssieg beim Osnabrück RFC errungen.

Die Blueshirts ergriffen vom Beginn an die Initiative, aber sie brachten sich in der ersten Halbzeit durch unnötige Ballverluste um gute Chancen. Sowohl der ORFC (22. Minute) als auch der BWRFC (35. Minute) waren durch Penalty Kicks nicht erfolgreich, so dass es mit 0:0 in die Pause ging.

In der 47. Minute brachte sich der Gastgeber durch eine gelbe Karte für zehn Minuten in Unterzahl, doch der BWRFC konnte hieraus kein Kapital schlagen. Ganz im Gegenteil, Osnabrück nutzte einen weiteren Penalty Kick zur 3:0-Führung in der 52. Minute.

Nachdem der BWRFC im Anschluss selbst durch eine gelbe Karte in der 55. Minute sowie durch eine rote Karte in der 57. Minute arg dezimiert wurde, schien das Spiel zugunsten der Osnabrücker zu kippen. Aber der BWRFC suchte und fand seinen Erfolg in der Flucht nach vorne. Wieder einmal sorgte die ausgezeichnete Fitness der Mannschaft für den entscheidenden Vorteil. Trotz numerischer Unterlegenheit setzte der BWRFC den Osnabrück in den letzten zwanzig Minuten permanent unter Druck und kam zu drei verdienten Versuchen durch Kiril Todorov (60. + 79. Minute) sowie Max Nelle (67. Minute), der auch noch zwei Erhöhungen beisteuerte. Der Osnabrücker Versuch zum Endstand von 8:19 war in der 80. Minute nur noch Ergebniskosmetik.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Jedamski, Emilio Khoury, Adrian Dinca, Thomas Schäfer, Tobias Klipsch, Simon Kiddle, Micha Gittinger, Trevor Sear, Max Nelle, Nils Müller, Frederick Thesing, Kiril Todorov, Jaba Gelashvili, Christoph Ast, Karsten Schulze-Braucks, Nikolas Baak.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Kiril Todorov (2x), Max Nelle (1x)
Erhöhungen: Max Nelle (1x)
Penalty Kicks: - -

16.09.2015 Auswärtsspiel in Niedersachsen: Osnabrück RFC – BWRFC am 19.09.2015

Am kommenden Samstag (19.09.2015) steht das erste Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm des BWRFC. Spielbeginn beim Liganeuling Osnabrück RFC ist um 15.00 Uhr.

Nach dem misslungenen Saisonauftakt gegen Wiedenbrück ist dies bereits eine wichtige Begegnung für den Bochum / Witten RFC. Nur mit einem Auswärtssieg kann das Team um Cheftrainer Adrian Dinca den Kontakt zur Spitzengruppe wieder herstellen.

Der Osnabrück RFC startete mit einem 19:10-Heimsieg gegen den 1. RC Bielefeld in die Saison, war am vergangenen Samstag bei einer 3:76-Auswärtsniederlage in Wiedenbrück allerdings chancenlos. Sowohl für den BWRFC als auch für den ORFC ist der kommende Samstagnachmittag also richtungsweisend für die nächsten Wochen.

In der vergangenen Saison bestritten beide Mannschaften zwei Freundschaftsspiele gegeneinander:
04.10.2014 Osnabrück RFC – Bochum / Witten RFC 24:30 (12:15)
22.02.2015 Bochum / Witten RFC – Osnabrück RFC  0:51 (0:19)

Die Adresse unseres Gegners lautet:
Anlage des Ballsport e.V.
Barenteich 4,
49090 Osnabrück

06.09.2015 Zu hohe Hürde zum Auftakt: Bochum / Witten RFC – Wiedenbrücker TV 0:20 (0:15)

Der Wiedenbrücker TV erwies sich am Samstag (5.9.2015) als zu hohe Hürde für den BWRFC. Das Auftaktspiel zur aktuellen Regionalliga Saison 2015/16 verloren die Blueshirts zu Hause mit 0:20 (0:15).

Bei teilweise sehr starkem Regen schaffte es der BWRFC über die gesamte Spielzeit kaum, aus der eigenen Spielhälfte heraus zu kommen. Die Bochum/Wittener Sturmreihe war dem Gegner ebenbürtig, so daß die Zuschauer sehr viele und spannende Gedrängesituationen zu sehen bekamen.

Anders als der WTV gelang es dem BWRFC an diesem Nachmittag allerdings nicht, das Spiel auch auf die Flügel zu verlagern. Wiedenbrück nutzte seine Ballbesitzsituationen besser und attackierte den BWRFC auf der gesamten Breite des Spielfeldes. Somit mussten sich irgendwann zwangsläufig Lücken in der BWRFC-Verteidigung öffnen, die der Gast in der ersten Hälfte zu drei Versuchen (24., 33., 40. Minute) zum Halbzeitstand von 0:15 nutzen konnte.

In der zweiten Halbzeit machte sich Bochum/Wittens harte Saisonvorbereitung bezahlt, denn der Verteidigungsriegel ließ trotz permannter Angriffe der Gäste nur noch einen weiteren Versuch (67. Minute) zum 0:20 zu. In den letzten zehn Minuten gelang es dem BWRFC endlich auch, im Angriff Akzente zu setzen, doch der Spielaufbau war an diesem Nachmittag zu umständlich, um noch zu Punkten zu kommen. 

Da Rugby ein Sport ist, in dem Respekt und gegenseitige Anerkennung zu den Grundwerten zählen, unterstützt der Bochum / Witten RFC ab sofort die Wittener Flüchtlingsinitiative und macht dies mit einem entsprechenden Banner bei allen Heimspielen deutlich. Im Laufe der noch kurzen Vereinsgeschichte haben bereits Spieler aus mehr als zwanzig Nationen für den BWRFC gespielt und es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, daß der Verein jedem Menschen offensteht, der Teil unserer Gemeinschaft sein möchte.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Jedamski, Ben Kohlstedt, Emilio Khoury, Luke Hoffmann, Thomas Schäfer, Micha Gittinger, Simon Kiddle, Trevor Sear, Jaba Gelashvili, Nils Müller, Nikolas Baak, Philippe Ader, Tobias Klipsch, Max Nelle, Christoph Ast, Matthias Glenz-
Mizgaiski, Adrian Dinca, Kiril Todorov, Nelson Schröder.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: - -
Erhöhungen: - -
Penalty Kicks: - -

BWRFC-WTV, Bild 1

BWRFC-WTV, Bild 16

BWRFC-WTV, Bild 9

BWRFC-WTV, Bild 14

03.09.2015 Offizieller Start des BWRFC in die Rugby-Regionalliga Saison 2015/16

Am Samstag (5.9.2015) trifft der BWRFC zum Auftakt der Regionalliga Saison 2015/16 auf den Wiedenbrücker TV. Spielbeginn am heimischen Sonnenschein ist um 15.00 Uhr.

Nachdem Liganeuling RC Paderborn am vergangenen Wochenende in einem vorgezogenen Spiel des ersten Spieltags überraschend hoch mit 60:13 gegen den RFC Dortmund gewonnen hat, verspricht das Rennen um die beiden Meisterrundenplätze von Beginn an spannend zu werden. In dieser Saison kommen neben Titelverteidiger RT Münster noch mindestens drei Teams dafür in Frage; eins davon ist der BWRFC

Daher ist es sehr wichtig, am Samstag gegen den Vorjahreszweiten auf heimischen Platz Punkte einzufahren, um die Chance auf Platz 2 von Anfang an zu wahren. Findet die Mannschaft schnell zur altbewährten Defensivstärke, wird es jeder Gegner gegen die Blueshirts schwer haben.

Alle Fans und Zuschauer können sich am Samstag auf ein spannendes und kampfbetontes Spiel freuen.

Die bisherigen Ergebnisse:

Saison 2013/14:
05.10.2013 Bochum / Witten RFC – Wiedenbrücker TV 8:43 (5:26)
01.03.2014 Wiedenbrücker TV – Bochum / Witten RFC 51:3 (22:3) 


Saison 2014/15:
06.09.2014 Wiedenbrücker TV – Bochum / Witten RFC 27:24 (10:12)
08.11.2014 Bochum / Witten RFC – Wiedenbrücker TV 30:12 (21:0)

29.08.2015 BWRFC verliert Testspiel beim RC Hürth mit 17 : 41 (3:24)

Beim Testspiel am vergangenen Samstag überwog am Ende der Erkenntnisgewinn, das Spiel selbst ging mit 17:41 verloren.

Der Gastgeber hatte zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Freundschaftsspiele seit der Sommerpause absolviert und war somit natürlich das besser eingespielte Team, besonders in der ersten Halbzeit. Der BWRFC setzte am Samstag fünf neue Spieler ein und ließ einige altgediente Akteure auf anderen als den angestammten Positionen spielen. Dazu sind Testspiele ja schließlich da.

Wenig überraschend befanden sich die Blueshirts fast in der kompletten ersten Halbzeit in der Defensive und verteidigten die eigene Mallinie nach Kräften. Dennoch mussten sie drei Hürther Versuche (10., 19., 27. Minute) zum 0:17 hinnehmen, bevor Max Nelle mit einem erfolgreichen Penaltykick in der 36. Minute zum 3:17 verkürzen konnte.

Mit dem Pausenpfiff erhöhte der RHC auf 24:3 und baute die Führung in der 52. Minute auf 29:3 aus. In den letzten 20 Minuten gelang es dem BWRFC das Tempo des Gastgebers anzunehmen und eigene Akzente zu setzen. Trevor Sear (60. Minute) und Nils Müller (78. Minute) erzielten zwei verdiente Versuche für den BWRFC, jeweils durch Max Nelle erfolgreich erhöht. Allerdings hatte der Gastgeber stets die Antwort mit eigenen Versuchen jeweils zwei Minuten später parat.

Für den BWRFC spielten:
Falk Jedamski, Emilio Khoury, Luke Hoffmann, Ole Sprakel, Thomas Schäfer, Robert Hoffmann, Simon Kiddle, Trevor Sear, Frederick Thesing, Nils Müller, Sidar Kilinckaya, Tobias Klipsch, Christoph Ast, Max Nelle, Jaba Gelashvili, Tobias Merkendorf, Mathias Glenz-Mizgaiski, Adrian Dinca.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Trevor Sear (1x), Nils Müller (1x)
Erhöhungen:
Max Nelle (2x)
Penalty Kicks: Max Nelle (1x)

29.08.2015 Bild 1

29.08.2015 Bild 2

27.08.2015 Der BWRFC steht in den Startblöcken für die Rugby-Saison 2015/16

Am kommenden Samstag steht mit dem Freundschaftsspiel beim RC Hürth der Schlusspunkt einer arbeitsintensiven Saisonvorbereitung auf dem Programm des BWRFC. Anstoß in Hürth ist um 17.00 Uhr, die Adresse unseres Gegners lautet:

Rugby Center Hürth
Buschstrasse
50354 Hürth


Cheftrainer Adrian Dinca ist sehr zuversichtlich, dass sein Team, das auf einigen Positionen nochmals verstärkt werden konnte, in dieser Saison für den nächsten Schritt bereit ist und erstmals die NRW-Meisterrunde erreichen wird. Das Spiel beim Rheinland-Vertreter RC Hürth dient dabei als Testlauf, um an den letzten Details für die Formation für das erste Ligaspiel am 05.09. zu arbeiten.

Mit dem Wiedenbrücker TV ist dann der wahrscheinlich grösste Konkurrent um den zweiten Platz in der Westfalengruppe zu Gast am heimischen Sonnenschein.

Rugby NRW hat in der Zwischenzeit den Hinrundenspielplan der Regionalliga NRW veröffentlicht.

Dies sind die Spieltermine des BWRFC:
05.09.2015, 15.00 Uhr: Bochum / Witten RFC – Wiedenbrücker TV
19.09.2015, 15.00 Uhr: Osnabrück RFC – Bochum / Witten RFC
25.10.2015, 14.30 Uhr: 1. RC Bielefeld – Bochum / Witten RFC
31.10.2015, 14.30 Uhr: Bochum / Witten RFC – RT Münster
07.11.2015, 14.30 Uhr: Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund
15.11.2015, 14.30 Uhr: RFC Paderborn – Bochum / Witten RFC

22.08.2015 Beginn der Saison 2015/16 steht vor der Tür

Die Saisonvorbereitung des BWRFC geht in die letzte Phase; ein untrügliches Zeiten, dass der Rubgy-Spielbetrieb bald wieder aufgenommen wird. Vor dem ersten Ligaspiel (05.09.2015) trägt der Bochum / Witten RFC am 29.08.2015 ein Testspiel beim RC Hürth aus.

In der Saison 2015/16 gehen in den beiden Regionalliga-Gruppen Rheinland und Westfalen insgesamt 16 Teams an den Start. Dabei wird der Stellenwert der Regionaliga NRW durch die Aufnahme dreier Mannschaften aus den umliegenden Bundesländern erheblich aufgewertet:
Der DJK Andernach und FSV Trier-Tarforst starten in der Rheinland-Gruppe und der Osnabrück RFC sowie der RC Paderborn spielen in der Westfalen-Gruppe und sind somit auch unser Gegner.

Der BWRFC startet mit einem Heimspiel am 05.09.2015 gegen den Wiedenbrücker TV in den Ligaspielbetrieb.

Den kompletten Spielplan finden Sie hier:

[Home] [News] [Archiv 07-12/16] [Archiv 01-06/16] [Archiv 07-12/15] [Archiv 01-06/15] [Archiv 07-12/14] [Archiv 01-06/14] [Archiv 07-12/13] [Archiv 01-06/13] [Archiv 2012] [Archiv 2011] [Die Mannschaft] [Saison 2016/17] [BWRFC-Shop] [Sponsoren & Partner] [100x50-Club] [Das ist Rugby] [Kontakt] [Impressum] []
totalrugby_468x60