Logo Buchenblatt offiziell klein
BuiltWithNOF
Archiv 07-12/14
Facebook-Logo-1

www.facebook.com/pages/BochumWitten-RFC

29.11.2014 Keine Geschenke am ersten Adventswochenende: BWRFC - RT Münster 6:73 (6:40)

Die Erfolgsserie des BWRFC von zuletzt drei Spielen ohne Niederlage ist im letzten Spiel vor der Winterpause gerissen. Gegen die Rugby Tourists Münster ging die Begegnung am Samstag deutlich mit 6:73 (6:40) verloren.

Dem Bochum / Witten RFC gelang es nur in den ersten Minuten, das Angriffsspiel des RT Münster wie geplant zu stören. Doch bereits in der 9. Minute fanden die Gäste die erste Lücke in der BWRFC-Verteidigung zur 7:0-Führung. Vivien Seelweger konnte für den BWRFC in der 14. Minute durch einen Penalty Kick auf 3:7 verkürzen, doch die RT-Offensive setzte den Gastgeber zunehmend unter Druck. Mit zwei weiteren Versuchen in der 18. und 23. Minute bauten die Gäste die Führung auf 21:3 aus, bevor wiederum Vivien Seelweger durch seinen zweiten erfolgreichen Penalty Kick in der 28. Minute auf 6:21 aus BWRFC-Sicht verkürzte. Noch vor der Pause bauten die Rugby Tourists die Führung mit drei Versuchen (33., 35., 40. Minute) zum Halbzeitstand von 40:6 aus.

In der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Der BWRFC verteidigte nach Kräften, war dem schnellen Pass- und Laufspiel der Münsteraner an diesem Nachmittag aber nicht gewachsen. Die Gäste erreichten das Bochum / Wittener Malfeld noch fünf weitere Male (42., 62., 64., 76.,
78. Minute), so dass sich die Blueshirts am Ende mit 6:73 geschlagen geben mussten.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Ben Kohlstedt, Felix Christochowitz, Michael Krause, Thomas Schäfer, Daniel Albers, Micha Gittinger, Benedikt Methling,
Vivien Seelweger, Liam Doughton, Max Nelle, Philippe Ader, Tobias Klipsch, Nelson Schröder, Frederick Thesing, Tobias Merkendorf,
Felix Zurmühlen, Christoph Ast, Nikolas Baak, Karsten Schulze-Braucks, Vladimer Chickhradze, Frederik Antary.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: - - - - -
Erhöhungen: - - - - -
Penalty Kicks: Vivien Seelweger (2x)
Dropgoals: - - - - -

29.11.2014 BWRFC-RTM, Bild 3

29.11.2014 BWRFC-RTM, Bild 2

27.11.2014: Letztes Spiel vor der Winterpause: BWRFC - RT Münster am 29.11.2014

Am ersten Adventswochenende empfängt der BWRFC den Spitzenreiter Rugby Tourists Münster zum letzten Spiel vor der Winterpause. Der Ankick am heimischen Sonnenschein in Witten erfolgt am Samstag um 14.30 Uhr.

Die Rugby Tourists haben sich im bisherigen Saisonverlauf keine Blöße gegeben und alle fünf Spiele mit offensivem Bonuspunkt (für mindestens vier erzielte Versuche) gewonnen. Der letzte Auswärtssieg der Münsteraner vor einer Woche beim RFC Dortmund ist mit 26:18 allerdings überraschend knapp ausgefallen.

BWRFC-Coach Adrian Dinca schickt nach den guten Leistungen in den bisherigen Spielen eine selbstbewusste Mannschaft ins Rennen. Die Blueshirts sind auch diesmal in der Außenseiterrolle, angesichts der bisher größtenteils deutlichen Niederlagen gegen die Tourists. Die Zuschauer können trotzdem ein spannendes Spiel erwarten, da das BWRFC-Team darauf brennt, sich und den einheimischen Rugbyfans zu beweisen, dass der Abstand zum Topteam der Liga weiter verkürzt werden kann.

Die bisherigen Ergebnisse:
Saison 2012/13:
21.04.2013: Bochum / Witten RFCRT Münster 7:12
27.04.2013: RT Münster –
Bochum / Witten RFC 27:5

Saison 2013/14:
31.08.2013: Bochum / Witten RFCRT Münster 12:55
02.11.2013: RT Münster –
Bochum / Witten RFC 39:5

Saison 2014/15:
13.09.2014: RT Münster –
Bochum / Witten RFC 31:7

Die Mannschaft freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung bei diesem wichtigen Heimspiel

!Flyer BWRFC-RTM

08.11.2014 Überzeugender Sieg: Bochum / Witten RFC - Wiedenbrücker TV 30:12 (21:0)

Der BWRFC hat das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Wiedenbrücker TV in beeindruckender Weise gewonnen und nutzte jede Chance im Spiel, um Punkte zu erzielen.

In der ersten Halbzeit liessen die Blueshirts dem WTV kaum Zeit zum Luftholen, fast die kompletten ersten 40 Minuten spielten sich in der Hälfte des Gegners ab. Ein erster Penalty Kick-Versuch von Vivien Seelweger in der 9. Minute blieb noch ohne Erfolg, war aber ein deutliches Zeichen, dass sich das Team heute einiges vorgenommen hatte. Nur zwei Minuten später eröffnete Tobias Klipsch mit seinem ersten Versuch überhaupt für den BWRFC den Punktereigen, den Vivien Seelweger zum 7:0 erhöhen konnte.

Die WTV-Abwehr konnte danach den BWRFC von der eigenen Mallinie fernhalten, auch wenn sich das Spiel fast komplett in oder vor der 22 m- Zone des Gastes abspielte. In den letzten Minuten schlichen sich immer mehr Fehler im Spiel des WTV ein, die der BWRFC konsequent zu Punkten ausnutzte. Mit zwei Penalty Kicks in der 29. und 34. Minute erhöhte Vivien Seelweger auf 13:0. BWRFC-Urgestein Falk Syberg krönte seine kraftvolle Leistung mit einem weiteren Versuch zum 18:0 in der 39. Minute. Und noch wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff war es wiederum Vivien Seelweger, der mit seinem dritten Penalty Kick des Tages den 21:0 Halbzeitstand herstellte.

Direkt nach Wiederanpfiff sorgte er dann für die nächsten Punkte mit dem vierten erfolgreichen Penalty Kick zum 24:0. In der zweiten Halbzeit gab BWRFC-Coach Adrian Dinca allen sieben Auswechselspielern genügend Spielzeit. Der WTV kam dadurch etwas besser ins Spiel, konnte die Dominanz des BWRFC aber zu keiner Zeit gefährden. In der 55. Minute baute Vivien Seelweger mit einem weiteren Penaltykick die Führung auf 27:0 aus. In der 66. Minute gelang es dem WTV erstmals die stabile Defensive des BWRFC zum 5:27 zu durchbrechen. Die Antwort der Blueshirts war ein weiterer Penaltykick zum 30:5 in der 70. Minute. Der zweite WTV-Versuch in der 78. Minute zum Endstand von 30:12 für den BWRFC war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Der BWRFC zeigte an diesem Samstag die beste Vorstellung der Vereinsgeschichte und hat erstmals eins der Topteams der Regionalliga NRW auf beeindruckende Art und Weise geschlagen.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Ben Kohlstedt, Felix Christochowitz, Michael Krause, Thomas Schäfer, Daniel Albers, Micha Gittinger, Benedikt Methling, Vivien Seelweger, Liam Doughton, Max Nelle, Nils Müller, Tobias Klipsch, Nelson Schröder, Frederick Thesing, Felix Zurmühlen, Philip Iwanowski, Christian Niederstrasser, Philippe Ader, Vladimer Chickhradze, Nikolas Baak, Sidar Kilinckaya.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Tobias Klipsch, Falk Syberg
Erhöhungen: Vivien Seelweger (1x)
Penalty Kicks: Vivien Seelweger (6x)
Dropgoals: - - - - -

08-11-2014 Bild 2

08-11-2014 Bild 3

06.11.2014: Start in die Rückrunde: BWRFC - Wiedenbrücker TV am 08.11.2014

Am kommenden Samstag ist der Wiedenbrücker TV zu Gast am heimischen Sonnenschein zum Start in die Rückrunde der Regionalliga NRW. Der Ankick erfolgt um 14.30 Uhr.

Nachdem schon das Hinspiel in Wiedenbrück nur knapp mit 24:27 verloren wurde, rechnen sich die Blueshirts gute Chancen aus, eins der beiden Topteams der Westfalen-Gruppe schlagen zu können. Der WTV hat zwar drei seiner vier Spiele in der Hinrunde gewonnen, zeigte dabei aber nicht die Dominanz der Vorsaison. Gegen Tabellenführer RT Münster kassierten die Wiedenbrücker zudem eine deutliche 29:43- Heimniederlage. Das letzte Spiel beim RFC Dortmund wurde erst in den Schlussminuten knapp mit 7:3 gewonnen

Entscheidend aus BWRFC-Sicht wird es sein, dass die zuletzt sehr starke Defensivarbeit auch in diesem Spiel ihre Fortsetzung findet. Immerhin hat der BWRFC jetzt seit 209 Minuten keinen gegnerischen Versuch zugelassen.

Die bisherigen Ergebnisse:

Saison 2013/14:
05.10.2013: Bochum / Witten RFCWiedenbrücker TV 8:43
01.03.2014: Wiedenbrücker TV – Bochum / Witten RFC 51:3

Saison 2014/15:
06.09.2014: Wiedenbrücker TV – Bochum / Witten RFC 27:24

Die Mannschaft freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung bei diesem wichtigen Heimspiel!

Flyer BWRFC-WTV

30.10.2014 Trainingszeiten im Winterhalbjahr

Ab sofort gilt wieder der Wintertrainingsplan des Bochum / Witten RFC, in diesem Jahr allerdings mit einer interessanten Neuerung.

Wie schon im vergangenen Winterhalbjahr findet das Montagstraining auf dem Kunstrasenplatz des TuS Heven statt.
Donnerstags wird das bisherige Hallentraining durch Einheiten auf Naturrasen im Ballpark unseres Partnervereins Witten Kakerlakers (Baseball) ersetzt. Der BWRFC bedankt sich sehr bei den Kakerlakers für diese Trainingsmöglichkeiten, da somit im kompletten Winterhalbjahr die wichtigen Kontakt- und Tacklingsituationen auf Naturrasen trainiert werden können.

Neue Spielerinnen und Spieler sind herzlich willkommen. Der BWRFC kann in diesem Winter ein sehr attraktives Training für jede/n anbieten, der/die Interesse am Rugby hat.

Hier nochmal die kompletten Trainingszeiten:
Montags (19.00 - 20.30 Uhr) auf der Anlage des Tus Heven (Kunstrasen), Haldenweg 2, 58455 Witten und
donnerstags (18.30 - 20.30 Uhr) im Ballpark der Witten Kakerlakers, Kämpenstraße 149, 58456 Witten

25.10.2014 Unentschieden bei schwierigen Verhältnissen: 1. RC Bielefeld - Bochum / Witten RFC 6:6 (3:0)

Der aufgeweichte Platz am Leineweberring in Bielefeld bereitete beiden Mannschaften am Samstag Nachmittag große Probleme. Sichere Pässe und ein Spiel über die Flügel waren kaum möglich. Daher konzentrierten sich beide Teams auf kurzes Sturmspiel und auf die Defensive.

Der Gastgeber ging bereits in der 6. Minute per Straftritt mit 3:0 in Führung, nachdem ein erster Straftritt eine Minute vorher nicht erfolgreich war. Spätestens jetzt sollte jedem klargeworden sein, dass es an diesem Tag nicht sehr viele Versuche geben wird. Fast die komplette erste Halbzeit fand in der Hälfte des BWRFC statt, doch die Blueshirts zeigten an diesem Tag keine Schwächen in der Verteidigung.

In der zweiten Halbzeit wendete sich das Spiel, so dass der BWRFC mehr Akzente im Angriff setzten konnte, ohne allerdings die letzten Meter vor Bielefelds Mallinie überwinden zu können. In der 61. Minute glich Viven Seelweger ebenfalls per Straftritt zum 3:3 aus, nachdem der beste BWRFC-Angriff fünf Minuten vorher nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Der 1. RC Bielefeld ging durch einen weiteren Strafftritt bereits drei Minuten später wieder mit 6:3 in Führung. Liam Doughton konnte für die Blueshirts mit einem sehenswerten Dropgoal in der 70. Minute den 6:6-Endstand herstellen.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Felix Zurmühlen, Falk Jedamski, Michael Krause, Thomas Schäfer, Liam Doughton, Micha Gittinger, Benedikt Methling, Vivien Seelweger, Nelson Schröder, Markus Przytulski, Philippe Ader, Tobias Klipsch, Nikolas Baak, Frederick Thesing, Tobias Merkendorff, Felix Christochowitz, Leo Boulanger, Sidar Kilinckaya, Charles Deransart, Max Nelle.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten
Versuche: - - - -
Erhöhungen: - - - -
Penalty Kicks: Vivien Seelweger (1x)
Dropgoals: Liam Doughton (1x)

2014-10-25, Bild 8

2014-10-25, Bild 7

2014-10-25, Bild 3

23.10.2014 Und wieder geht es nach OWL: 1. RC Bielefeld – BWRFC am 25.10.2014

Die Auswärtsfahrt nach Bielefeld ist die letzte Etappe der diesjährigen Westfalen-Tour des BWRFC. Der Ankick beim 1. RC Bielefeld erfolgt am 25.10.2014 um 14.30 Uhr.

Die Blueshirts möchten ihre Siegesserie nach den Erfolgen in Osnabrück (Freundschaftsspiel) und gegen Dortmund (Ligaspiel) in Bielefeld fortsetzen. In der vergangenen Saison wurden beide Spiele gegen den RCB gewonnen.

Auch wenn die Bielefelder die Saison 2013/14 als Tabellenletzter beendet hatten und auch aktuell sieglos auf dem letzten Platz geführt werden, so ist die Mannschaft gerade zu Hause ein mehr als ernsthafter Gegner und immer für Überraschungen gut. In den ersten beiden Spielen gab es für die Ostwestfalen zwei relativ knappe Niederlagen gegen den Wiedenbrücker TV (22:31) und beim RFC Dortmund (5:14). Erst beim dritten Auswärtsspiel in Münster gab es mit 7:58 ein deutlicheres Ergebnis.

BWRFC-Chefcoach Adrian Dinca hat mit seiner Mannschaft seit dem Dortmund intensiv an der Optimierung des Spielsystems gearbeitet. Für das Spiel am Samstag kann der BWRFC auf einen größtmöglichen Kader von 22 Spielen zugreifen, so dass bei engagierter Spielweise fünf Punkte für einen Auswärtssieg mit ins Ruhrgebiet genommen werden sollten.

Die bisherigen Ergebnisse:
Saison 2013/14:
12.10.2013: 1. RC Bielefeld – Bochum / Witten RFC 14:22
08.03.2014: Bochum / Witten RFC – 1. RC Bielefeld 36:10

Die Adresse unseres Gegners lautet:
Radrennbahn Leineweberring
Am Wellbach 70
33609 Bielefeld

17.10.2014: Vom Sonnenschein in den hohen Norden

In den mehr als drei Jahren seit Gründung des Vereins haben mehrere Dutzend Spieler den Rugbysport beim BWRFC erlernt. Sehr viele sind auch heute noch im blauen Trikot aktiv und erfolgreich. Einige haben uns verlassen, manche mussten aus diversen Gründen das Rugby aufgeben. Der Verein steht allen offen, die zu uns zurückkehren möchten!

Aber keiner hat nach seiner Zeit beim BWRFC eine längere Rugbyreise unternommen als Teemu Salmi! Im Herbst 2013 war er plötzlich bei uns, angelockt vom Rugby-Hochschulsport an der RUB, wie so viele Spieler vor und nach ihm. Er war anders als die deutschen Studenten, eben der typische Finne. Nicht so redselig wie die Einheimischen, aber was er sagte, hatte Hand und Fuß. Teemu Salmi wurde sehr schnell ein sehr geschätztes Mitglied der Mannschaft und es war eine Überraschung für jeden im BWRFC, als sein Auslandssemester viel zu schnell zu Ende ging. Eine Delegation des BWRFC hat ihn in diesem Jahr zwei Mal in seiner Heimatstadt Tampere besucht, wo er seine Lehramtsstudien zur Zeit fortsetzt. Und das tollste aus Rugbysicht: Teemu Salmi spielt jetzt Rugby beim finnischen Meister 2013 und Halbfinalist 2014, Tampere RC!

Teemu stand uns bei diesen Treffen gerne Rede und Antwort:

BWRFC: Hei Teemu, wann und wo bist Du geboren?
TS: Am 10.12.1980, hier in Tampere.
BWRFC: Du studierst ja zur Zeit in Finnland weiter, richtig?
TS: Stimmt, ich studiere Chemie und werde mich in Tampere in Richtung Lehramt spezialisieren.
BWRFC: Seit wann spielst Du Rugby?
TS: Rugby habe ich beim Hochschulsport der RUB kennengelernt. Von dort war es nur ein kleiner Schritt zum Bochum / Witten RFC, um Rugby richtig kennenzulernen!
BWRFC: Du spielst Rugby auch in Finnland seit Deiner Rückkehr?
TS: Definitiv! Ich habe meine Liebe zum Rugbysport beim BWRFC entdeckt und mich hier direkt dem TRC angeschlossen. Bein finnischen Meister zu spielen kann ja nicht schlecht sein!
BWRFC: Sicherlich nicht! Wo sind denn die grössten Unterschiede zwischen Rugby in Deutschland und in Finnland?
TS: Die Saison ist anders geplant, hier nach dem Kalenderjahr, also in der schneelosen Zeit zwischen Mai und Oktober.
BWRFC: Und wie ist Rugby in Finnland aufgestellt?
TS: Es gibt nur zwei Ligen, Rugby wird im Süden Finnlands gespielt. Tampere hat in der letzten Saison den Titel errungen und setzt jetzt die Maßstäbe im finnischen Rugby!
BWRFC: Danke für diese Informationen, Teemu! Enjoy Rugby in Finland!!

100_6236
Teemu Salmi (rechts) und der Autor in Tampere an den Tammerkoski-Stromschnellen, März 2014

100_6757
Tampere RC (in rot/schwarz) im Angriff gegen die Porvoo Old Town Shamrocks, Endstand: 31:19

100_6775
Tampere RC, finnischer Rugby-Meister 2013

11.10.2014: Spannendes Derby vor grosser Kulisse: Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund 8:3 (0:3)

Der BWRFC feierte am Samstag den ersten Sieg in einem Ligaspiel seit dem 8.3.2014. Vor der Rekordkulisse von mehr als 200 Zuschauern konnten die Blueshirts das Lokalderby gegen den RFC Dortmund mit dem einzigen Versuch des Tages für sich entscheiden. Ganz besonders freute sich der BWRFC über den Besuch der Baseball-Damenmannschaft der Witten Kakerlakers zusammen mit Ihrem Trainer Jens Schupak.

Die Dortmunder gingen bereits in der ersten Minute mit einem verwandelten Penaltykick mit 3:0 in Führung und setzten den BWRFC somit von Anfang an unter Druck. In einer von beiden Seiten nervös geführten Partie, die keine Mannschaft verlieren wollte, war die gesamt erste Halbzeit von zwei agressiv verteidigenden Teams geprägt. Mitte der ersten Halbzeit setzte sich der BWRFC für etliche Minuten vor dem Dortmunder Malfeld fest, brachte sich mit eigenen Ballverlusten aber mehrmals um die Möglichkeit, zu punkten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte sich der Gast durch eine gelbe Karte für zehn Minuten in Unterzahl. BWRFC-Neuzugang Colin Brett nutze diese Chance, um in der 44. Minute mit dem einzigen Versuch des Tages die Führung zum 5:3 für den BWRFC zu erobern.

Gedrängehalb Vivien Seelweger erhöhte mit einem sicher verwandelten Penaltykick in der 58. Minute auf 8:3. Auch die letzten 20 Minuten waren hauptsächlich von starker Abwehrarbeit auf beiden Seiten geprägt, bei der kein Team eine Schwäche zeigte. Somit endete das Derby mit dem eher Rugby-unüblichen Endstand von 8:3 für die Blueshirts. Die zahlreichen Zuschauer sahen kein hochklassiges, dafür aber ein um so spannenderes Spiel, in dem der BWRFC die einzige Chance zum Sieg fand und nutzte.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Felix Zurmühlen, Falk Jedamski, Thomas Schäfer, Daniel Albers, Ewgeni Miganow, Micha Gittinger, Benedikt Methling, Vivien Seelweger, Frederick Thesing, Max Nelle, Philippe Ader, Liam Doughton, Nelson Schröder, Nils Müller, Eike Christochowitz, Philip Iwanowski, Michael Krause, Sven Schröder, Tobias Klipsch, Nikolas Baak, Colin Brett

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuch: Colin Brett
Erhöhung: - - - -
Penalty Kicks Vivien Seelweger

11.10.2014 Bochum Witten RFC- RFC Dortmund, Bild 4

11.10.2014 Bochum Witten RFC- RFC Dortmund, Bild 1

08.10.2014 Fast schon ein Klassiker: Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund am Samstag, 11.10.2014

Das Ruhrgebiet ist Derbyland, ganz egal in welcher Sportart. Da macht Rugby keine Ausnahme, in der Regionalliga NRW lautet das Ruhrpottderby Bochum / Witten RFC – RFC Dortmund und findet am 11.10. in Witten zum dritten Mal statt.

Im bisherigen Saisonverlauf hat sich der BWRFC in den beiden schweren Auswärtsspielen bei den favorisierten Teams aus Wiedenbrück und Münster mehr als achtbar geschlagen und trotz zweier Niederlagen zwei verdiente Bonuspunkte auf der Habenseite. Der RFC Dortmund kam in seinem ersten Saisonspiel zu einem 14:5-Heimsieg gegen den 1. RC Bielefeld.

Das siegreiche Team dieser Begegnung kann den Abstand zu den beiden ersten Plätzen verkürzen, die am Ende der Saison zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigen. Da der Wiedenbrücker TV in keinem seiner bisher drei Spiele überzeugen konnte, ist zumindest der zweite Platz noch lange nicht vergeben.

Headcoach Adrian Dinca hat die Trainingseinheiten der letzten Wochen genutzt, um das Spielsystem der Blueshirts weiter zu stabilisieren. Die Jungs müssen für das Spiel am Samstag nicht extra motiviert werden, die beiden Begegnungen gegen den Nachbarn hat sicherlich jeder Spieler als Rugbyfesttag im Kalender markiert.

Die bisherigen Ergebnisse:
Saison 2012/13:
13.04.2013: Bochum / Witten RFCRFC Dortmund 7:6
15.06.2013: RFC Dortmund – Bochum / Witten RFC 8:20

Saison 2013/14:
26.10.2013: RFC Dortmund – Bochum / Witten RFC 12:15
15.03.2014: Bohum / Witten RFCRFC Dortmund 5:20

Anstoß am heimischen Sonnenschein 2a in 58455 Witten ist am 11.10.2014 um 15.00 Uhr. Der BWRFC freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung bei diesem Spiel.

2014-10-11 Flyer BWRFC-RFCDO

04.10.2014 Spannender Nachmittag in Niedersachsen: Osnabrück RFC - Bochum / Witten RFC 29:30 (12:15)

Der Trip ins Osnabrücker Land hat sich für alle gelohnt: Osnabrück RFC und Bochum / Witten RFC lieferten sich einen offenen Schlagabtausch in einem harten, spannenden aber sehr fairen Spiel. Zu diesem kurzfristig angesetzten Testspiel am Samstag beim neugegründeten ORFC wurden die Blueshirts durch einige Spieler vom Ligaprimus Rugby Tourists Münster verstärkt.

Den Punktereigen eröffnete Liviu Urechescu für den BWRFC in der 7. Minute zum 5:0. Den nächsten Blueshirts-Versuch zum 10:0 durch einen RTM-Gastspieler konnte die Heimmannschaft nur zwei Minuten später zum 5:10 verkürzen. Liam Doughton stellte für den BWRFC in der 33. Minute mit seinem ersten Versuch des Nachmittags den alten Abstand mit 15:5 für die Blauen her. Kurz vor der Halbzeit kam Spannung auf, da der ORFC seinen nächsten Versuch in der 38. Minute auch erhöhen konnte, so dass es aus Sicht des Heimteams mit nur 12:15 in die Pause ging.

Der BWRFC kam besser in die zweite Halbzeit hinein. Wiederum Liam Doughton krönte seine gute Leistung mit seinem zweiten Versuch zum 20:12 für den BWRFC in der 45. Minute. Doch der ORFC hielt dagegen und konnte mit zwei Versuchen in der 48. und 54. Minute die Führung zum 22:20 erstmals übernehmen. Innerhalb kurzer Zeit wechselte die Führung mehrmals. Liviu Urechescu zeigte seine Klasse, indem er die komplette ORFC-Abwehr bei einem tollen Angriff in der 70. Minute auf der linken Seite stehen ließ. Nur zwei Minuten später holte sich der ORFC mit einem weiteren erhöhten Versuch die Führung zurück und lag 29:25 vorne. Ein weiterer RTM-Gastspieler auf Seiten des BWRFC beendete den Versuchereigen mit dem elften Versuch des Tages, so dass die Blueshirts das Spiel mit einem Punkt Vorsprung gewinnen konnten.

Fazit: Ein toller Rugby-Nachmittag, der ORFC wird in der Saison 2015/16 eine Bereicherung für die Regionalliga NRW sein!

ORFC-BWRFC, Bild 2

ORFC-BWRFC, Bild 1

04.10.2014 Testspiel voraus: Osnabrück RFC - Bochum / Witten RFC am Samstag, 04.10.2014

Bevor es am 11.10. gegen den RFC Dortmund um Regionalligapunkte geht, hat der BWRFC am kommenden Samstag kurzfristig ein Freundschaftsspiel beim neu gegründeten Osnabrück RFC vereinbart.

Headcoach Adrian Dinca wird dieses Spiel nutzen, um sowohl der Stammformation Gelegenheit zu geben, sich weiter einzuspielen als auch neuen Spielern zu ermöglichen, Spielpraxis gegen einen Gegner auf Liganiveau zu sammeln.

Osnabrück RFC wird in dieser Saison eine ganze Reihe Freundschaftsspiele bestreiten und in der Saison 2015/16 ins Spielgeschehen in der Regionalliga NRW eingreifen, auch wenn Osnabrück eigentlich in Niedersachsen liegt. Eine gute Regelung für die Entwicklung des Rugbysports in NRW!

Die Adresse unseres Gegners lautet:
Osnabrück RFC
Barenteich 4
49090 Osnabrück

13.09.2014 Keine Punkte trotz überzeugender Leistung: RT Münster - Bochum / Witten RFC 31:7 (28:7)

BWRFC-Headcoach Adrian Dinca musste seine Mannschaft ausgerechnet vor der schweren Begegnung beim Topteam RT Münster auf wichtigen Positionen umstellen. Mit Liviu Urechescu, Sidar Kilinckaya und Fredrik Antary kamen gleiche drei neue Spieler zu ihrem Einsatz für den BWRFC.

Die Rugby Tourists nahmen zu Beginn des Spiels wie erwartet das Heft in die Hand. Bereits in der sechsten Minute nutzten sie eine Unachtsamkeit in der BWRFC-Abwehr zum ersten erhöhten Versuch. Auch wenn die Blueshirts danach etwas besser ins Spiel kamen, fand das Spiel überwiegend in ihrer Hälfte statt, so dass der zweite Münsteraner Versuch in der 18. Minute zum 14:0 nur eine Frage der Zeit war.

Pech für die Blueshirts in der 23. Minute, als ein regelgerechter Versuch durch Markus Przytulski keine Anerkennung durch den Schiedsrichter fand. Der Gastgeber nutzte eine kurze Schwächephase der BWRFC-Abwehr in der 28. und 29. Minute zu zwei weiteren Versuchen zum Zwischenstand von 28:0. Keiner der Münsteraner Spieler und Zuschauer hätte zu diesem Zeitpunkt erwartet, dass dies bereits der letzte Versuch des Gastgebers sein sollte.

In den letzten zehn Minuten legten die Blueshirts ihren Respekt vor dem RTM endlich ab und tauchten mehrmals vor dem Münsteraner Malfeld auf. In der 37. Minute wurde ein weiterer Versuch des BWRFC durch Adrian Dinca wiederum nicht durch den Schiedsrichter gewertet. Liviu Urechescu konnte in der 40. Minute mit einem 35 m-Lauf auf der linken Angriffsseite die Münsteraner Verteidigung sehenswert überlaufen und den ersten Versuch für den BWRFC erzielen, sicher erhöht durch Vivien Seelweger zum 7:28.

In der zweiten Halbzeit zeigten die Blueshirts die gleiche konzentrierte Leistung wie in der Vorwoche und agierten mit dem hohen Favoriten fast auf Augenhöhe. Alle Münsteraner Angriffe konnten gestoppt werden, bevor es in der eigenen 22 m-Zone brenzlig wurde. Auch am anderen Ende des Spielfelds stand die RTM-Abwehr sehr sicher, so dass die BWRFC-Angreifer keine weitere Lücke fanden. Für die einzigen Punkte in der zweiten Halbzeit benötigten die Rugby Tourists einen Penaltykick, den sie in der 71. Minute zum Endstand von 31:7 verwandelten.

Fazit: Mit zwei teilweise unterschiedlichen Kadern konnte der BWRFC die beiden schweren Auswärtspartien zum Teil sehr ausgeglichen gestalten und den Abstand zu diesen Mannschaften im Vergleich vor Vorsaison deutlich verringern. Ganz egal welche Spieler das Trainergespann Dinca/Müller in vier Wochen zum ersten Heimspiel gegen den RFC Dortmund auf das Spielfeld schicken wird, die Zuschauer können sich schon jetzt auf eine engagierte und stark verbesserte BWRFC-Mannschaft freuen!

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Felix Zurmühlen, Falk Jedamski, Michael Krause, Thomas Schäfer, Daniel Albers, Micha Gittinger, Felix Christochowitz, Nikolas Baak, Nelson Schröder, Max Nelle, Markus Przytulski, Adrian Dinca, Liviu Urechescu, Vivien Seelweger, Eike Christochowitz, Sidar Kilinckaya, Philippe Ader, Benedikt Methling, Frederick Antary, Christian Niederstraßer

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Liviu Urechescu
Erhöhungen: Vivien Seelweger
Penalty Kicks: - - - -

13.09.2014 Bild 1

13.09.2014 Bild 2

13.09.2014 Bild 3

12.09.2014 Die nächste schwere Auswärtsaufgabe:
Rugby Tourists Münster - Bochum / Witten RFC am Samstag, 13.09.2014

Eine Woche nach der sehr guten Mannschaftsleistung in Wiedenbrück steht am kommenden Samstag die nächste schwere Auswärtsaufgabe auf dem Programm des Bochum / Witten RFC. Die Reise geht ins Münsterland zu den Rugby Tourists Münster. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Die Rugby Tourists gehören seit Jahren zu den Topteams der Regionalliga NRW. Der BWRFC hat in den beiden letzten Saisons alle vier Spiele gegen die Münsteraner verloren. Das beste Ergebnis erzielten die Blueshirts in der Saison 2012/13 mit einem knappen 7:12 im allerersten Aufeinandertreffen. Das Auswärtsspiel in der Saison ging 5:27 verloren. Auch in der vergangenen Spielzeit musste der BWRFC die Überlegenheit der Münsteraner anerkennen. Das Heimspiel ging mit 12:55 verloren, die Begegnung in Münster endete 5:39 aus BWRFC-Sicht.

Unser Team fährt auch in dieser Saison als Außenseiter nach Münster. Aber mit einer ähnlichen Leistung wie zum Auftakt könnte der BWRFC am Samstag den Münsteranern das Leben schwer machen.

Die Adresse unseres Gegners lautet:
Rugby Tourists Münster
Sportanlage Pleistermühlenweg
Pleistermühlenweg 119
48157 Münster

06.09.2014 Gelungener Auftakt trotz knapper Niederlage:
Wiedenbrücker TV - Bochum / Witten RFC 27:24 (10:12)

Der BWRFC zeigte eine der besten Leistungen des gesamten Jahres 2014 und nahm von der knappen Niederlage beim Wiedenbrücker TV zwei verdiente Bonuspunkte für 4 erzielte Versuche sowie eine Niederlage mit weniger als acht Punkten mit.

In der ersten Halbzeit dominierten die Blueshirts vor allem im sehr starken Sturmspiel, konnten darüber hinaus aber auch die schnellen Wiedenbrücker Flügelspieler neutralisieren. In der 9. Minute eröffnete Spielertrainer Adrian Dinca den Punktereigen mit dem ersten Versuch der Saison, zu dem Vivien Seelweger die erste erfolgreiche Erhöhung beisteuerte.

Den zwischenzeitlichen Wiedenbrücker Versuch zum 5:7 beantwortete Benedlikt Methling per Versuch zur 12:5-Führung des BWRFC in der 27. Minute. Sechs Minuten später erorberte die WTV-Defensive in der eigenen 5 m-Zone den Ball bei einem BWRFC-Angriff und konnte nach einem Lauf über des komplette Feld auf 10:12 verkürzen. Einen weiteren Angriff des BWRFC an gleicher Stelle unterbrach kurze Zeit später der Halbzeitpfiff.

In der zweiten Halbzeit erwischte der Gastgeber den besseren Start und ging in der 42. Minute mit dem 15:12 zum ersten Mal in Führung. Gedrängehalb Vivien Seelweger holte die Führung für den BWRFC in der 46. Minute nochmal zum 17:15 zurück. Doch im Verlaufe der zweiten Halbzeit konnte der WTV seine Flügelspieler besser in Szene setzen und verlagerte mit langen Penaltykicks das Spielgeschehen aus der eigenen Hälfte mehrfach in die Bochum / Wittener 22 m-Zone. Nach einem weiteren Versuchabtausch, Benedikt Methling war dabei zum zweiten Mal erfolgreich, entschied der WTV die Begegnung in der 77. Minute per Penaltykick zum 27:24-Endstand.

Nachdem es an gleicher Stelle im März für den BWRFC noch eine deutliche 3:51-Niederlage gab, agierte die komplette Mannschaft an diesem Wochenende auf hohem Niveau und konnte die Partie über die fast kompletten 80 Minuten offen gestalten. Das Trainergespann Adrian Dinca / Nils Müller kann mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden sein und optimistisch in den weiteren Saisonverlauf gehen.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Adrian Dinca, Falk Jedamski, Michael Krause, Nils Nowakowski, Karsten Schulze-Braucks, Micha Gittinger, Benedikt Methling, Vivien Seelweger, Frederik Thesing, Vladimer Chikhradze, Philippe Ader, Nelson Schröder, Nikolas Baak, Liam Doughton, Felix Christochowitz, Eike Christochowitz, Daniel Albers.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Benedikt Methling (2x), Adrian Dinca, Vivien Seelweger
Erhöhungen: Vivien Seelweger (2x)
Penalty Kicks: - - - -

100_6895

05.09.2014 Saisonauftakt in der Rugby Regionalliga NRW:
Wiedenbrücker TV - Bochum / Witten RFC am Samstag, 06.09.2014

Der Bochum / Witten RFC startet am kommenden Samstag, 06.09.2014 mit einem Auswärtsspiel beim Wiedenbrücker TV in die neue Regionalligasaison. Spielbeginn in Wiedenbrück ist um 15.00 Uhr.

Der WTV kam zu Beginn der vorherigen Saison aus der 2. Bundesliga in die Regionalliga NRW zurück. In der Hauptrunde waren die Ostwestfalen mit 11 Siegen in 12 Spielen das überlegene Team. In die anschließenden Playoffs konnten sie ihre gute Form allerdings nicht hinüberretten. Gegen den späteren Regionalligameister ASV Köln II sowie gegen RT Münster und GRC Essen gab es drei Niederlagen, so dass der WTV mit der Regionalligameisterschaft schließlich nichts zu tun hatte.

Der BWRFC leistete in beiden Saisonspielen gegen den übermächtigen Gegner nach Kräften Gegenwehr. Jedoch sowohl das Heimspiel am Sonnenschein (8:43) als auch das Auswärtsspiel in Wiedenbrück (3:51) gingen deutlich verloren.

Somit ist diese Begegnung bereits am ersten Spieltag eine echte Standortbestimmung für die Blueshirts, die mit einer teilweise neuformierten Mannschaft als Außenseiter die Fahrt nach Ostwestfalen antreten. Die Saisonvorbereitung lässt die Verantwortlichen des BWRFC optimistisch auf das kommende Regionalliga-Abenteuer schauen. Zum Abschluss des Sommertrainings gelang gegen den Regionalliga-Vizemeister GRC Essen bei einer denkbar knappen 5:7-Niederlage fast der erste Sieg gegen den Nachbarn aus der Rheinland-Gruppe.

Die Adresse unseres Gegners lautet: Sportzentrum Burg, 33378 Rheda-Wiedenbrück

15.08.2014 Spielplan Regionalliga NRW, Gruppe Westfalen 2014/15

Rubgy NRW hat jetzt die Gruppeneinteilung und den Spielplan der anstehenden Regionalligasaison veröffentlicht.

In der Saison 2014/15 gehen in den beiden Gruppen Rheinland und Westfalen insgesamt 11 Teams an den Start. Der BWRFC spielt wie schon in der vorherigen Saison in der Westfalengruppe.

Nach dem Rückzug der Lippe Lions Lemgo und der Ibbenbüren Pirates in die Verbandsliga bleiben in dieser Gruppe lediglich fünf Mannschaften übrig: Bochum / Witten RFC, 1. RC Bielefeld, RFC Dortmund, RT Münster, Wiedenbrücker TV.

Der BWRFC startet mit einem Auswärtsspiel am 06.09.2014 in Wiedenbrück, das erste von vier Heimspielen findet am 11.10.2014 gegen den Nachbarn RFC Dortmund statt.

Den kompletten Spielplan finden Sie hier:

05.08.2014 Neue Kooperation: Bochum / Witten RFC (Rugby) & Witten Kaker Lakers (Baseball)

Was haben Rugby und Baseball gemeinsam? Auf dem ersten Blick nicht viel. Aber in Witten wird beides erfolgreich angeboten. Der BWRFC geht bekanntlich in wenigen Wochen in seine dritte Regionalligasaison und die Witten Kaker Lakers sind bereits seit über 20 Jahren aktiv.

Grund genug, sich jetzt endlich einmal kennenzulernen. Am 04.08. fand daher ein Treffen am Ballpark der Kaker Lakers statt, an dem Aktive und Verantwortliche beider Clubs teilnahmen. Von Anfang an herrschte eine sehr freundschaftliche Atmosphäre. Es wurde lange über Rugby und Baseball diskutiert.Welche Gemeinsamkeiten gibt es? Wo sind die Unterschiede?

In den kommenden Wochen wird diese Zusammenarbeit weiter vertieft werden, so dass für den Spätsommer/Frühherbst die ersten gemeinsamen Aktionen in Witten zu erwarten sind, um neue Spieler, Fans und Zuschauer für beide faszinierende Sportarten zu gewinnen

Weitere Informationen über die Witten Kaker Lakers gibt es hier: www.witten-kakerlakers.de

WKL1

20.07.2014 Offenes Rugbytraining des BWRFC am 19.07.2014 ein voller Erfolg

Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden sich fast 20 Interessenten am Sonnenschein ein, um die Faszination des Rugbysports kennenzulernen.

Der sportliche Leiter des BWRFC Dirk Frase leitete eine zweistündige Trainingseinheit, in der die BWRFC-Spieler zusammen mit den Interessenten konzentriert und mit viel Spass arbeiteten. Von Grundlagen der Ballbehandlung ging es über Passübungen bis hin zu einem Trainingsspiel, in dem alles zuvor Gelernte direkt angewendet werden konnte.

Zum Abschluss des Trainings sagte Dirk Frase, er habe „einige Rohdiamanten“ gesehen, die grosses Talent für Rugby mitbringen.

Alle Teilnehmer sind gerne eingeladen, ab Montag am regulären Training des Bochum / Witten RFC teilzunehmen. Das gilt auch uneingeschränkt für jeden/jede, der/die unseren Sport kennenlernen möchte und am Samstag nicht vor Ort sein
konnte.

BWRFC, offenes Training am 19.07.2014, Bild 1

BWRFC, offenes Training am 19.07.2014, Bild 2

11.07.2014 Offenes Training am 19.07.2014

Join the Team! Play Rugby!

Die neue Saison wirft ihre Schatten voraus. Das Sommertraining des BWRFC hat begonnen, die Blueshirts bringen sich seit Anfang Juli in die richtige Form, um die Gegner in der kommenden Regionalligasaison gebührend zu empfangen.

Um Bochum und Witten zu einer Rugby-Hochburg auszubauen, sucht der BWRFC Spieler, die sich der Herausforderung Rugby stellen.
Am 19.07.2014 findet um 13.00 Uhr ein offenes Training am Sonnenschein in Witten statt, an dem jede/r Sportinteressierte teilnehmen sollte!

Wer kann teilnehmen? Jeder, der Spaß an körperlichem Sport hat.

Frauen und Männer? Ganz genau, es wird Zeit, daß der BWRFC auch eine Damenmannschaft an den Start bringt.

Jugendliche? Definitiv, da wir auch unsere Jugendarbeit ausdehnen werden.

Was muss ich mitbringen? Kurze Sportkleidung, Stollenschuhe und Zahnschutz (es reicht auf jeden Fall die 5,00 €-Variante aus dem Sportgeschäft) wären von Vorteil.

Was kann ich erwarten? Jede Menge Spaß und eine fundierte Einführung in die spannende und interessante Rugbywelt. Wer danach gerne regelmäßig trainieren und/oder am Regionalliga-Spielbetrieb des BWRFC möchte, ist gerne eingeladen, ein Teil des Teams zu werden!

Offenes Training

[Home] [News] [Archiv 07-12/16] [Archiv 01-06/16] [Archiv 07-12/15] [Archiv 01-06/15] [Archiv 07-12/14] [Archiv 01-06/14] [Archiv 07-12/13] [Archiv 01-06/13] [Archiv 2012] [Archiv 2011] [Die Mannschaft] [Saison 2016/17] [BWRFC-Shop] [Sponsoren & Partner] [100x50-Club] [Das ist Rugby] [Kontakt] [Impressum] []
totalrugby_468x60