Logo Buchenblatt offiziell klein
BuiltWithNOF
Archiv 07-12/13
Facebook-Logo-1

www.facebook.com/pages/BochumWitten-RFC

01.12.2013 BWRFC beendet das Jahr mit einer knappen Niederlage:
Lippe Lions Lemgo - Bochum / Witten RFC 15:5 (15:5)

Von der letzten Auswärtsfahrt vor der Winterpause brachte der BWRFC keine Punkte aus Lemgo mit. In einer sehr fair geführten Begegnung hatten die Blueshirts in beiden Halbzeiten die größeren Spielanteile, konnten diese Überlegenheit aber nicht oft genug in Punkte verwandeln. Vom Start weg spielte sich die Partie in der Lemgoer Hälfte ab. Den Blueshirts gelang es zwar, sich in der Lemgoer 22 m-Zone festzusetzen, individuelle Fehler und Ballverluste auf Bochum / Wittener Seite verhinderten aber den erfolgreichen Durchbruch ins Lemgoer Malfeld.

In der 13. Minute konnten die Lions den Ball bei einem Bochum / Wittener Lineout erobern und mit einem schnellen Angriffszug das komplette Spielfeld überqueren. Der BWRFC stoppte diesen Gegenzug zwar noch vor der der eigenen Mallinie, die Lemgoer fanden dann aber im Anschluss doch eine Lücke in der Bochum / Wittener Defensive und erzielten den erste erhöhten Versuch des Tages zur 7:0-Führung.

Zehn Minuten später kam der Gastgeber durch einen verwandelten Penaltykick zum 10:0, nachdem der BWRFC den vorausgegangenen Lionsangriff erfolgreich von dem eigenen Malfeld fernhalten konnte. In der 37. Minute wurden die fortwährenden BWRFC-Angriffe endlich von Erfolg verwöhnt. Eine Passspielvariante machte auf der rechten Seite Raum frei für Vivien Seelweger, der auf 5:10 verkürzen konnte. Leider hatten die Lions noch vor der Halbzeitpause die Antwort parat und erhöhten mit dem zweiten Versuch in der 40. Minute auf 15:5.

Die zweite Halbzeit sah permanente Angriffe der Blueshirts, die im Laufe der Begegnung den Lions auch konditionell überlegen wurden. Doch die größere Erfahrung des Gastgebers ließ alle BWRFC-Angriffe auf den letzten Metern stoppen. Auch eine intensive Schlussoffensive der Blueshirts brachte nichts Zählbares, so dass der Halbzeitstand auch gleichzeitig der Schlussstand war.

Trotz der ärgerlichen Niederlage ist ein Aufwärtstrend auch weiterhin zu erkennen. Nachdem Lemgo in der letzten Saison noch der Angstgegner des BWRFC war (Zwei Niederlagen: 7:50 und 3:57), agierte man in dieser Saison auf Augenhöhe und kam zu einem Heimsieg im letzten Monat und gestern zu einer nur knappen Niederlage.

Das Trainergespann Frase / Müller / Dinca wird die Winterpause nutzen, um die Mannschaft perfekt auf die nächsten Begegnungen im März 2014 einzustellen.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Ben Kohlstedt, Markus Przytulski, Michael Krause, Micha Gittinger, Tobias Klipsch, Adrian Dinca, Vivien Seelweger, David Just, Nelson Schröder, Liam Doughton, Lars Hönscher, Karsten Schulze-Braucks, Frederik Thesing, Max Nelle, Dirk Frase, Fabrizio Menga, Maurice Eichler.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Vivien Seelweger (1x)
Erhöhungen: - - - -
Penalty Kicks: - - - -

IMG_0051-komprimiert1
Für den BWRFC von links nach rechts: Adrian Dinca (im Ballbesitz), David Nisch, Vivien Seelweger, Michael Krause

IMG_0066-komprimiert
Für den BWRFC von links nach rechts: Markus Przytulski, Michael Krause, Micha Gittinger (im Ballbesitz)
Fotograf: Hermann Schröder

27.11.2013 Letztes Spiel vor der Winterpause: Lippe Lions Lemgo - BWRFC am 30.11.2013

Bevor es in die wohlverdiente Winterpause geht, steht noch ein Ausflug am Adventssamstag ins Lipperland an. Das Ziel der Reise ist Lemgo, Ankick bei den dortigen Lippe Lions ist am 30.11.2013 um 14.30 Uhr.

Ein Sieg in dieser Begegnung könnte dem BWRFC schon fast Platz 3 in der Westfalen-Gruppe der Regionalliga sichern und somit die Platzierungsspiele um Platz 5-8 in der Playoff-Runde gegen die Rheinland-Gruppe bedeuten. Doch vorher gilt es nochmals 80 Minuten volle Konzentration in Lemgo abzuliefern.

Die Lippe Lions sind der Berg-und-Tal-Kandidat der Liga. Nach drei Siegen zum Auftakt begann beim Auswärtsspiel bei uns in Witten eine Serie von mittlerweile fünf Niederlagen. Tiefpunkt war dabei sicherlich das 0:107 beim Tabellenführer Wiedenbrücker TV. Dennoch sind die Lions ein Gegner, der nie unterschätzt werden darf. Gerade auf ihrem eigenen Platz ist es gefährlich, sie in ihr Spiel kommen zu lassen, da gegen das Lions-Offensivspiel dann oft nur noch sehr schwer zu verteidigen ist.

Beim BWRFC hofft man, zu diesem Spiel wieder nahezu in Bestbesetzung anzutreten. Die mittlerweile eingespielte Formation muss sich vor keinem Gegner in der Regionalliga verstecken. Gerade gegen starke Gegner brilliert das Team des Trainergespanns Frase/Müller/Dinca oftmals mit einer besonders starken Leistung.

Die Adresse unseres Gegners lautet
TV Lemgo, Sportpark "Vogelsang"
Vogelsang
32657 Lemgo

24.11.2013 BWRFC gewinnt letztes Heimspiel vor der Winterpause:
Bochum / Witten RFC – Ibbenbüren Pirates 25:24 (10:5)

Beide Mannschaften traten verletzungsbedingt dezimiert an, entsprechend war das Spiel nicht so hochklassig wie die erste Begegnung in Ibbenbüren im September. Das 25:24 kann der BWRFC als Arbeitssieg verbuchen.

Max Nelle brachte den Gastgeber in der 11. Minute mit 5:0 in Führung, die die Piraten sieben Minuten später ausgleichen konnten. Tobias Klipsch sorgte in der 27. Minute für die erneute BWRFC-Führung, so dass es mit 10:5 in die Pause ging.

Die Pirates erwischten den besseren Start in die zweite Halbzeit. Zwei erhöhte Versuche in der 45. und 46. Minute ließen die Gäste mit 19:10 in Führung gehen.

Danach dauerte es nicht lang bis zum nächsten Versuch, mit dem Falk Syberg den Rückstand in der 52. Minute auf 15:19 aus Sicht der Blueshirts verkürzen konnte. In den Schlussminuten wurde es auf beiden Seiten hektisch. Die Pirates kamen in der 73. Minute zu ihrem vierten Versuch zum 15:24. Frederick Thesing stellte für den BWRFC fünf Minuten später den alten Spielstand zum 20:24 wieder her. Der BWRFC bekam noch einen Strafversuch zum 25:24-Heimsieg zugesprochen.

Die Spendenaktion bei diesem letzten Heimspiel des Jahres war ein voller Erfolg. Der BWRFC sammelte 220 €, die zu gleichen Teilen der Wittener Tafel und der Wirbelsturmhilfe des Deutschen Roten Kreuzes Witten zugute kommen werden.

Am kommenden Samstag tritt der BWRFC zum letzten Spiel des Jahres bei den Lippe Lions Lemgo an. Wenn bei diesem Spiel das Punktekonto der Blueshirts weiter aufgefüllt wird, ist der Mannschaft der dritte Platz in der Tabelle kaum noch zu nehmen.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Adrian Dinca, Markus Przytulski, Michael Krause, Tobias Klipsch, Micha Gittinger, David Nisch, Dirk Frase, John Tuff, Liam Doughton, Max Nelle, Philippe Ader, Frederick Thesing, Vivien Seelweger, David Just, Karsten Schulze- Braucks, Lars Hönscher, Ben Kohlstedt, Falk Jedamski, Nils Nowakowski.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Max Nelle, Tobias Klipsch, Falk Syberg, Frederick Thesing, Strafversuch
Erhöhungen: - - -
Penalty kicks: - - -

21.11.2013 Piraten am Sonnenschein: BWRFC – Ibbenbüren Pirates am kommenden Samstag

Am kommenden Samstag, 23.11.2013, ist der Aufsteiger Ibbenbüren Pirates zu Gast am heimischen Sonnenschein. Dies ist gleichzeitig das letzte Heimspiel des Bochum / Witten RFC vor der Winterpause. Der Ankick erfolgt um 14.30 Uhr.

Die Pirates sind das Überraschungsteam der Stunde in der Regionalliga NRW. Nachdem man am Teutoburger Wald im Oktober nach einer 0:80-Heimniederlage gegen die Rugby Tourists Münster mehr oder weniger laut über einen vorzeitigen Rückzug aus der Liga nachgedacht hatte, ist die Mannschaft mit den letzten beiden Spielen in der Mitte der Liga angekommen.

Mitaufsteiger 1.RC Bielefeld wurde vor zwei Wochen in Ibbenbüren mit 40:0 bezwungen. Am letzten Wochenende gewannen die Pirates das Auswärtsspiel in Lemgo sogar mit 67:0.

Die Blueshirts sind also gewarnt und werden in die Begegnung genauso konzentriert und erfolgsorientiert gehen wie im Hinspiel, das in Ibbenbüren mit 32:19 gewonnen wurde. Aufgrund der derzeitigen Schwäche der Lippe Lions Lemgo ist für den BWRFC der dritte Platz in der Tabelle bei erfolgreichem Ausgang der Samstagsbegegnung auch über die Winterpause hinaus in greifbarer Nähe.

Wir möchten an dieser Stelle nochmals an unsere Spendenaktion erinnern:
Der BWRFC sammelt beim Heimspiel am Samstag Spenden für die Wittener Tafel und für die Wirbelsturmhilfe des Deutschen Roten Kreuzes, Witten.

Ein Grund mehr, am Samstag zum Sonnenschein zu kommen und nicht nur die Blueshirts beim letzten Heimspiel des Jahres anzufeuern, sondern auch die Wittener Tafel und die Taifunopfer auf den Philippinen mit einer Spende zu unterstützen.

17.11.2013 Wir bitten um Unterstützung: Spendenaktion beim nächsten Heimspiel am Samstag, 23.11.2013

Der BWRFC wird das nächste Heimspiel nutzen, um für zwei wohltätige Organisationen in Witten Spenden zu sammeln.

Wir bitten alle Fans und Zuschauer, sich an dieser Sammelaktion grosszügig zu beteiligen. Sowohl die Mannschaft des BWRFC als auch unser Gegner Ibbenbüren Pirates haben sich bereit erklärt, an der Spendensammlung teilzunehmen.

Der Erlös der Sammlung geht zu gleichen Teilen an die Wirbelsturm-Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes Witten und an die Wittener Tafel.

Ein Grund mehr, unser letztes Heimspiel vor der Winterpause zu besuchen! Die Blueshirts freuen sich über zahlreiche Unterstützung, nicht nur um das Team anzufeuern, sondern auch um zu einer erfolgreichen Spendensammlung beizutragen.

02.11.2013 BWRFC unterliegt Tabellennachbarn: Rugby Tourists Münster - BWRFC 39:5 (12:0)

Die Rugby Tourists waren am Samstag noch eine Nummer zu gross für den BWRFC. Der Regionalligameister kam zu einem 39:5-Heimsieg, der in dieser Deutlichkeit in einer teilweise überhart geführten Partie erst in den letzten Minuten herausgespielt wurde.

Die Blueshirts konnten die ersten 20 Minuten offen gestalten, indem sie das Spielsystem der letzten Begegnungen unbeirrt fortsetzten. Die Tourists kamen erst in der 21. Minute zu ihrem ersten Versuch und gingen nach einem weiteren Versuch mit 12.0 in die Halbzeitpause. Im Hinspiel führten sie zu diesem Zeitpunkt bereits mit 24:0...

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Touists durch einen Penaltykick in der 47. Minute auf 15:0 und durch einen weiteren Versuch in der 55. Minute auf 22:0. Die Blueshirts hielten ihre Gegenwehr aufrecht und wollten diese Begegnung nicht ohne Versuch beenden. In der 74. Minute wurden die Bochum / Wittener Angriffsbemühungen durch Falk Sybergs Versuch zum 5:22 belohnt. Erst in den letzten Minuten und der Nachspielzeit kamen die Tourists mit einem Penaltykick und zwei weiteren Versuch zum 39:5 Endstand.

Fazit: Der BWRFC zeigte sich im Vergleich zur 12:55 Hinspielniederlage gegen den gleichen Gegner stark verbessert, die Tourists hatten sich diesen Nachmittag sicherlich einfacher vorgestellt,

Unsere Jungs gehen jetzt in eine dreiwöchige Spielpause bevor am 23.11. und 30.11. die beiden letzten Begegnungen vor der Winterpause stattfinden:

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Ben Kohlstedt, Markus Przytulski, Nils Nowakowski, Tobias Klipsch, Frederik Thesing, Micha Gittinger, Vivien Seelweger,    Liam Doughton, Nelson Schröder, Philippe Ader, Lars Hönscher, Karsten Schulze-Braucks, David Just, Michael Krause, Tobias Merkendorff, John Tuff, Thorben Bekendorf, Teemu Salmi.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Falk Syberg (1x)
Erhöhungen: - - -
Penalty kicks: - - -

31.10.2013 Spitzenspiel am Samstag: Rugby Tourists Münster - BWRFC am 02.11.2013

Am kommenden Samstag, 02.11.2013, tritt der BWRFC im Münsterland beim Tabellennachbarn Rugby Tourists Münster an. Ankick der Begegnung ist um 14.30 Uhr.Das Hinspiel am 31.08.2013 in Witten entschieden die Münsteraner mit 55:12 für sich.

Auch in der vergangenen Saison kam der BWRFC zu keinem Sieg gegen den späteren Regionalligameister. Jedoch konnte beim knappen 7:12 im Heimspiel am 21.04.2013 der defensive Bonuspunkt behalten werden. 6 Tage später setzten sich die Rugby Tourists dann in Münster mit 27:5 gegen den BWRFC durch.

Die Blueshirts gehen sicherlich als Außenseiter in diese Begegnung. Nach den konstant guten Leistungen in den letzten drei siegreichen Spielen fährt das Team aber selbstbewusst ins Münsterland und wird einem der beiden stärksten Teams der Liga einen großen Kampf liefern.

Die Adresse unseres Gegners lautet:
Rugby Tourists Münster
Sportanlage Pleistermühlenweg
Pleistermühlenweg 119
48157 Münster

26.10.2013 Der dritte Sieg in Folge: RFC Dortmund - BWRFC 12:15 (0:5)

Der BWRFC ist nach dem gestrigen Sieg beim RFC Dortmund seit drei Spielen ungeschlagen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ohne Ausfälle kamen die Blueshirts damit zum dritten Sieg gegen den Nachbarn in Folge.

Bereits in der ersten Spielminute konnten die Blueshirts ein Lineout an der eigenen 22m Linie gewinnen und mit drei Pässen auf die andere Spielfeldseite Lars Hönscher in Szene setzen. Er schloss einen sehenswerten 80 m-Sprint, bei dem ihm kein Dortmunder gefährlich wurde, zur schnellen 5:0-Führung für den BWRFC ab.

Nach diesem Paukenschlag hatten sich die Bochum / Wittener für die komplette erste Hallbzeit unaufhörlichen Angriffen der Dortmunder zur Wehr zu setzen. Teilweise verteidigten die Blueshirts dabei minutenlang auf der eigenen Mallinie stehend, teilweise auch dahinter. In der 4. und in der 30. Minute konnten Dortmunder Versuche in allerletzter Sekunde noch im eigenen Malfeld verhindert werden.

Ein Dropgoalversuch des Dortmunder Verbinders blieb in der 35. Minute ebenfalls erfolglos, so dass der BWRFC den knappen Vorsprung mit in die Pause nahm.

Auch nach Wiederanpfiff änderte sich das Spielgeschehen nicht. Die BWRFC-Defensive hielt lange Zeit gegen alle Dortmunder Angriffe stand und kam nur zu wenigen eigenen Angriffen. Einen davon nutzte Lars Hönscher zu seinem zweiten Versuch des Tages in der 60. Minute und brachte den BWRFC mit 10:0 in Führung. David Just schloss die Erhöhung erfolgreich zum 12:0 ab.

Erst in der 71. Minute konnten die Dortmunder zum ersten Mal punkten und verkürzten auf 5:12. Doch jetzt gestaltete der BWRFC die Begegnung etwas offener und verlagerte das Spielgeschehen auch in die gegnerische Hälfte. In der 76. Minute war es wieder David Just, der die Führung durch einen erfolgreichen Penaltykick auf 15:5 ausbaute. Sehr wichtig zu diesem Zeitpunkt, da Dortmund jetzt mehr als einen Versuch brauchen würde, um das Spiel noch zu drehen. Dafür waren aber nur noch vier Minuten auf der Uhr. Der zweite Dortmunder Versuch zum 10:15 in der 80. Minute kam zu spät, um den BWRFC-Sieg noch zu verhindern. Nach der Erhöhung zum 12:15 pfiff der gute Schiedsrichter Anthony Piper die Begegnung ab.

Das dritte Derby in der Regionalliga brachte somit den dritten Sieg für den Bochum / Witten RFC. Die Mannschaft sieht bei vier Siegen in sechs Spielen auf eine äußerst erfolgreiche Vorrunde zurück. Es ist vielleicht noch zu früh, den BWRFC dauerhaft in der Spitzengruppe der Liga zu erwarten. Aber der Vergleich zum Vorjahr, in dem die ersten sechs Spiele verloren wurden, zeigt, wie sehr sich die Mannschaft unter der Leitung des engagierten Trainerteams Frase / Müller / Dinca entwickelt hat.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Tobias Merkendorff, Markus Przytulski, Michael Krause, Tobias Klipsch, David Nisch, Micha Gittinger, Dirk Frase, Vivien Seelweger, David Just, Nelson Schröder, Philippe Ader, Lars Hönscher, Karsten Schulze-Braucks, Frederik Thesing, Ben Kohlstedt, Nils Nowakowski, Adrian Dinca, Max Nelle.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Lars Hönscher (2x)
Erhöhungen: - - -
Penalty kicks David Just

100_5733
Den Gegner im Griff: Nelson Schröder für den BWRFC (Foto: Diana Reinhold)

24.10.2013 Derbyzeit am Samstag: RFC Dortmund - BWRFC am 26.10.2013

Am kommenden Samstag, 26.10.2013, treffen die beiden Überraschungsteams des vergangenen Wochenendes in Dortmund aufeinander: Der BWRFC tritt beim RFC Dortmund um 14.30 Uhr zum ersten Ruhrpott-Derby der diesjährigen Regionalliga-Saison an.

Beide Mannschaften haben am letzten Samstag jeweils einen Großen geschlagen: Der BWRFC brachte den Lippe Lions Lemgo beim 19:7-Heimsieg die erste Saisonniederlage bei. Der RFC Dortmund siegte zeitgleich beim amtierenden Regionalligameister Rugby Tourists Münster mit 9:0.

Die Zeichen stehen also gut für ein überaus packendes und kampfbetontes Derby im Dortmunder Fredenbaumpark. Für die Blueshirts ist es wichtig, das Derby kaltblütig und konzentriert anzugehen, wie es in den beiden letzten Spielen erfolgreich der Fall war. Keine Mannschaft wird die jeweils andere unterschätzen.

Die Ergebnisse der letzten Saison sind noch in guter Erinnerung. Im ersten Derby lag der RFC Dortmund am Bochum / Wittener Sonnenschein bis zur letzten Minute mit zwei Straftritten mit 6:0 in Führung, bevor Liam Doughton durch eine tolle Finte die Lücke zum BWRFC-Versuch zum 5:6 fand und David Just die lebensnotwendige Erhöhung mit dem Schlusspfiff zum 7:6-Sieg verwandelte.

Auch die zweite Partie der vergangenen Saison wurde in der zweiten Halbzeit nochmals eng und war eines Derbies würdig. Der BWRFC behielt aber auch im Juni mit 20:8 die Oberhand.

Zeit also für den dritten Derbysieg in Folge. Die Blueshirts sind mehr als heiß auf diese Begegnung und möchten sich mit einem Sieg in der erweiterten Tabellenspitze festsetzen.

Die Adresse unseres Gegners lautet:

RFC Dortmund
Mendesportanlage
Westerholz 51
44147 Dortmund

19.10.2013 Erster Heimsieg nach überzeugender Leistung: BWRFC – Lippe Lions Lemgo 19:7 (12:0)

Der gestrige Spieltag brachte die ersten großen Überraschungen in der Westfalengruppe der Regionalliga NRW. Der BWRFC kam mit einer konzentrierten und kämpferisch überzeugenden Leistung zum ersten Heimsieg der Saison gegen Tabellennachbarn Lippe Lions Lemgo.

Der Start in die Begegnung erinnerte an das druckvolle Auftreten beim Auswärtsspiel in Bielefeld. Anders als in den Spielen gegen die Topteams aus Münster und Wiedenbrück waren die Blueshirts vom Anpfiff an im Spielgeschehen. In der sechsten Minute setzte Verbinder Liam Doughton mit einem Kick die Lemgoer Defensive außer Gefecht. Nelson Schröder erlief den Ball schneller als seine Gegenspieler und legte den ersten Versuch für den BWRFC auf der rechten Seite.

In der Folgezeit konnte sich die BWRFC-Defensive auszeichnen. Bis zur 15. Minute rannten die Lemgoer gegen das Bochum / Wittener Malfeld an, konnten aber keine Lücke in der BWRFC-Abwehr finden. Beide Mannschaften lieferten sich jetzt einen offenen Schlagabtausch, bei dem sie sich keinen Meter schenkten.

Die Blueshirts kamen in der 28. Minute wieder gefährlich vor das Lemgoer Malfeld. Topscorer Lars Hönscher brachte eine druckvolle BWRFC-Angriffsphase mit dem zweiten Versuch des Tages zum 10:0 zum Abschluss. David Just sorgte mit einer erfolgreichen Erhöhung für den 12:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das Spielgeschehen unverändert fort. Bevor Lemgo mit Punkten gefährlich werden konnte, fand Frederik Thesing in der 52. Minute eine Lücke in der Lions-Defensive und erhöhte auf 17:0, ebenfalls durch David Just auf 19:0 erhöht. Dieser Vorsprung wurde von den Blueshirts fast über die gesamte restliche Spielzeit verteidigt. Der einzige Lemgoer Versuch kam in der 80. Minute zu spät. Mit der erfolgreichen Lemgoer Erhöhung zum Endstand von 19:7 pfiff Schiedsrichter Doull ein packendes Regionalligaspiel ab.

Für die Lemgoer war dies die erste Saisonniederlage und der BWRFC eroberte aufgrund des direkten Vergleichs den dritten Tabellenplatz von den punktgleichen Lemgoern. Da gleichzeitig der RFC Dortmund zu einem überraschenden 9:0 Auswärtssieg in Münster kam, beträgt der Rückstand des BWRFC auf Tabellenplatz zwei im Moment nur einen Punkt. Beste Voraussetzungen für ein hart umkämpftes Derby beim RFC Dortmund am kommenden Samstag.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Dirk Frase, Markus Przytulski Tobias Klipsch, Michael Krause, David Nisch, Micha Gittinger, Lars Hönscher, Vivien Seelweger, Liam Doughton, Karsten Schulze-Braucks, Frederik Thesing, Philippe Ader, Nelson Schröder, David Just, Max Nelle, Nils Nowakowski

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Nelson Schröder, Lars Hönscher, Frederick Thesing
Erhöhungen: David Just (2x)

100_5588
Erolgreich zum 10.0 für den BWRFC: Lars Hönscher in der 28. Minute (Foto: Diana Reinhold)

18.10.2013 Nachholspiel: BWRFC - Lippe Lions Lemgo am 19.10.2013

Am kommenden Samstag, 19.10.2013, wird das Heimspiel des BWRFC gegen die Lippe Lions Lemgo nachgeholt. Ankick am heimischen Sonnenschein in Witten ist um 15.00 Uhr.

Das Spiel war ursprünglich für den 29.09.2013 terminiert, wurde dann aber kurzfristig von den Lemgoern aufgrund umfangreicher Verletzungsprobleme abgesagt. Dieses Spiel ist für den BWRFC eine echte Standortbestimmung. Nach dem zweiten Auswärtssieg der Saison in Bielefeld gilt es jetzt, daheim gegen das dritte Topteam der Liga zu bestehen.

In der vergangenen Saison gab es für den BWRFC zwei deutliche Niederlagen gegen Lemgo: 7:50 zu Hause und 3:57 in Lemgo. Erstes Ziel für diesen Samstag ist es, diesen Abstand deutlich zu verkürzen.

Und nachdem unser Team in den vergangenen Spielen größtenteils in der gleichen Besetzung gespielt hat, könnte auch bei einem optimalen Spielverlauf gegen Lemgo durchaus mit Punkten zu rechnen sein. Lemgo ist in der laufenden Saison zwar noch unbesiegt, hatte aber zuletzt viel Mühe, in Bielefeld zu einem 21:5-Auswärtssieg zu kommen.

18.10.2013 Aktuelles aus der Regionalliga NRW 2013 / 14

Bekannterweise ist die Regionalliga NRW in dieser Saison in zwei regionale Gruppen geteilt, zwischen denen es am Ende Play off-Spiele geben wird.

In der Westfalen-Gruppe scheint es für den BWRFC auf Platz 4 hinauszulaufen. Der Abstand zu den drei führenden Teams aus Wiedenbrück, Münster und Lemgo ist im Moment noch zu groß für Blueshirts. Gegen die drei schwächeren Mannschaften aus Bielefeld, Dortmund und Ibbenbüren wird sich unser Team sicherlich durchsetzen können.

In der Rheinland-Gruppe führt Grashof RC Essen mit einem deutlichem Vorsprung von 12 Punkten die Tabelle an. Unser möglicher Play off-Gegner kommt zur Zeit aus dem Kreis Düsseldorf Dragons II, RC Hürth und ASV Köln II, die mit nur einem Punkt Differenz Platz 2 bis 4 belegen. Solingen und Aachen II haben im Moment 6 Punkte Rückstand auf Platz 4. Es bleibt abzuwarten, ob diese Mannschaften noch in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen können.

12.10.2013 Erfolgreich im OWL-Land: 1. RC Bielefeld – BWRFC 14:22 (0:17)

Das zweite Auswärtsspiel der Saison brachte dem BWRFC am Samstag den zweiten Sieg mit 22:14 (17:0) beim Aufsteiger 1. RC Bielefeld.

Die Blueshirts machten ab der ersten Minute klar, dass sie an diesem Nachmittag nicht ohne Punkte nach Hause fahren werden. Vom Ankick an verlagerte sich das Spiel vor die Bielefelder Mallinie. Trotz drückender BWRFC-Überlegenheit konnte die Bielefelder Abwehr standhalten, bis Bochum / Wittens Gedrängehalb Vivien Seelweeger mit einer überraschenden Variante den Gegner in der 9. Minute auf dem falschen Fuß erwischte. Mit dem ersten Versuch des Tages ging der BWRFC 5:0 in Führung.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. So fielen die nächsten Versuche für den BWRFC fast zwangsweise. In der 30. Minute überrannte Lars Hönscher die Bielefelder Abwehr zum 10:0 (Erhöhung durch Vivien Seelweger zum 12:0). Und in der 36. Minute stellte Verbinder Liam Doughton mit dem dritten Versuch den 17:0 Halbzeitstand her.

Nach der Pause war es wiederum Lars Hönscher, der den vierten BWRFC-Versuch zum 22:0 in der 46. Minute erzielte. Somit war den Blueshirts bereits der offensive Bonuspunkt sicher. Im weiteren Spielverlauf gelang es den Bielefeldern, sich etwas besser aus der Bochum / Wittener Umklammerung zu lösen. Die Gastgeber erzielten mit einem erhöhten Versuch in der 54. Minute die ersten Punkte zum 7:22.

Hiernach ergab sich ein offeneres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die BWRFC-Akteure zeigten zwar ein paar Konzentrationsfehler mehr als in der souveränen ersten Halbzeit, behielten aber die Kontrolle über das Spiel. Erst in der 76. Minute verkürzten die Ostwestfalen auf 14:22. Dem BWRFC galang es, die letzten vier Minuten hinunterzuspielen, ohne nochmals ernsthaft in Gefahr zu geraten.

Für den Bochum / Witten RFC spielten;
Falk Syberg, Tobias Merkendorff, Adrian Dinca, Michael Krause, Tobias Klipsch, David Nisch, Micha Gittinger, Ferderik Wirth, Vivien Seelweger, Liam Doughton, Karsten Schulze-Braucks, Frederik Thesing, Lars Hönscher, Nelson Schröder, David Just, Max Nelle, Dirk Frase, Thorben Bekendorf, John Tuff, Nils Nowakowski, Markus Przytulski

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Lars Hönscher (2x), Vivien Seelweger, Liam Doughton
Erhöhungen: Vivien Seelweger (1x)

11.10.2013 Die nächste Reise nach OWL: 1. RC Bielefeld – BWRFC am 12.10.2013

Am kommenden Samstag ist für die Blueshirts wieder Punktesammeln angesagt. Das zweite Auswärtsspiel der laufenden Saison führt die Mannschaft zum zweiten Aufsteiger nach Bielefeld. Der Ankick beim 1. RC Bielefeld erfolgt am 12.10.2013 um 15.00 Uhr.

Die letzten Saisons verbrachten die Bielefelder in der Verbandsliga und beendeten die abgelaufene Spielzeit auf Platz zwei hinter den Ibbenbüren Pirates. Schon in der Vergangenheit zeigten sie gerne zwei unterschiedliche Gesichter. Hatten sie bei Auswärtsspielen oftmals Mühe die Sollstärke von 15 Spielern zu erreichen, so sind sie auf eigenem Platz immer ein ernsthafter Gegner. In der aktuellen Saison wurden die beiden Auswärtsspiele in Wiedenbrück (0:58) und Münster (0:80) deutlich verloren. Zu Hause schlugen die Ostwestfalen jedoch unseren Nachbarn RFC Dortmund mit 19:0 und erreichten am letzten Wochenende gegen die Lippe Lions Lemgo bei einem 5:21 ein mehr als respektables Ergebnis.

Die Blueshirts werden an diese Aufgabe genauso konzentriert und zielstrebig herangehen wie im ersten Auswärtsspiel, das in Ibbenbüren bekanntlich 32:19 gewonnen wurde.Die Adresse unseres Gegners lautet

Radrennbahn Leineweberring
Am Wellbach
33609 Bielefeld

05.10.2013 Nichts zu holen gegen Ex-Zweitligist: BWRFC – Wiedenbrücker TV 8:43 (5:26)

Gegen den Rückkehrer aus der zweiten Bundesliga, dem Wiedenbrücker TV, konnte der BWRFC am Samstag nicht für eine Überraschung sorgen. Der WTV startete furios und überrannte die BWRFC-Abwehr bereits bis zur vierten Minute zwei Mal und ging durch zwei erhöhte Versuche mit 14:0 in Führung. Nach diesem frühen Schock besannen sich die Blueshirts auf ihre kämpferischen Fähigkeiten und erreichten mehrmals die Wiedenbrücker 22 m-Linie, ohne sich allerdings entscheidend festsetzen zu können.

Nach einer längeren Verletzungsunterbrechung auf Seiten des BWRFC fanden die Gäste wieder eher ins Spiel. Ihre schnellen jungen Flügelspieler entwischten in der 29. Minute und der 31. Minute ihren Bewachern und erhöhten mit zwei weiteren Versuchen, einer davon erhöht, auf 26:0 für den Gast. Wie schon zu Beginn der Partie steckte der BWRFC auch diesen Doppelschlag weg und konnte in der 36. Minute endlich die ersten Punkte erzielen. Prop Falk Syberg, schon in Ibbenbüren erfolgreich, durchbrach die Wiedenbrücker Verteidigung und erzielte seinen zweiten Versuch in dieser Saison zum 5:26 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit gestaltete der BWRFC das Spiel gegen den Favoriten offener. Vivien Seelweger verkürzte in der 52. Minute mit einem Penalty-Kick auf 8:26. Doch bereits drei Minuten später erreichte der WTV das Bochum/Wittener Malfeld mit dem Versuch zum 8:31.

Im Rest der Begegnung konnten die Blueshirts zwar durch harten und fairen Kampf gefallen, das bessere Ende hatten aber die Gäste aus Ostwestfalen mit Versuchen in der 65. Minute (mit Erhöhung) und mit dem Schlusspfiff in der 80. Minute.

Jetzt gilt es für den BWRFC am nächsten Samstag beim Aufsteiger 1. RC Bielefeld mit dem zweiten Auswärtssieg Platz 4 in der Tabelle zu festigen.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Tobias Merkendorff, Dirk Frase, Michael Krause, Christian Niederstraßer, David Nisch, Micha Gittinger, Lars Hönscher, Vivien Seelweger, Liam Doughton, Nils Nowakowski, Philippe Ader, Thorben Bekendorf, Nelson Schröder, Frederick Thesing, Lukas Buchmann, Max Nelle, Fabrizio Menga, Karsten Schulze-Braucks.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuch: Falk Syberg
Erhöhungen: - - -
Penalty Kick: Vivien Seelweger

04.10.2013 Hoher Besuch am Sonnenschein: BWRFC – Wiedenbrücker TV am 05.10.2013

Es klingt wie eine Wiederholung, entspricht aber der Wahrheit. Nach dem ausgefallenen und verlegten Spiel gegen die Lippe Lions Lemgo erwarten die Blueshirts den nächsten Hochkaräter aus Ostwestfalen. Am Samstag, 05.10.2013 gibt der der letztjährige Zweitligist Wiedenbrücker TV erstmals seine Visitenkarte am Sonnenschein ab. Ankick ist um 15.00 Uhr.

Zum Auftakt der aktuellen Saison wurde Aufsteiger 1. RC Bielefeld in Wiedenbrück mit 58:0 geschlagen, bevor es bei den Lippe Lions Lemgo eine empfindliche 25:44-Niederlage gab. Doch danach brachten die Wiedenbrücker dem aktuellen Meister RT Münster beim 17:7-Heimsieg die erste Niederlage seit einem Jahr bei.

Von den Blueshirts wird am Samstag Nachmittag eine konzentrierte und defensiv starke Leistung gefragt sein, um dem Topteam Westfalens einen großen Kampf zu liefern. Und die Jungs sind nach dem ausgefallenen Spiel vom letzten Wochenende heiß auf diese Begegnung!

Die Mannschaft freut sich über zahlreiche und lautstarke Unterstützung!

29.09.2013 Bochum / Witten RFC - TV Lemgo wird am 19.10.2013 nachgeholt

Das für Sonntag, 29.09.2013, angesetzte Spiel Bochum / Witten RFC - TV Lemgo findet nicht statt. Aufgrund zu vieler verletzter Spieler bat der TV Lemgo um eine Verlegung des Spiels. Der BWRFC kommt diesem Wunsch natürlich nach. Die Partie wird am 19.10.2013 um 15.00 Uhr nachgeholt.

26.09.2013 Offenes Damen-Rugbytraining am Sonenschein in Witten am Samstag, 28.09.2013!

Am Samstag, 28.09.2013 findet in Witten ein offenes Rugby-Damentraining auf NRW-Ebene statt. Beginn des Trainings ist um 11.00 Uhr. Interessierte Damen und Mädchen, die schon immer wissen wollten, wie Rugby funktioniert, können sich um 10.15 Uhr auf dem BWRFC-Platz Sonnenschein 2a in Witten einfinden. Mitzubringen ist robuste Sportkleidung und Stollenschuhe, falls vorhanden. Mit BWRFC- und NRW-Auswahltrainer Dirk Frase wird das Training kompetent geleitet. Viel Spaß!

15.09.2013 Mission Auswärtssieg erfüllt: Ibbenbüren Pirates - BWRFC 19:32 (14:22)

Der BWRFC brachte vom ersten Auswärtsspiel der Saison die erhofften fünf Punkte mit. In einem spannenden Regionalligaspiel setzte sich letztendlich die grössere Erfahrung und Fitness der Bochumer / Wittener durch.

Vivien Seelweger erzielte mit einem Penaltykick in der 10. Minute die ersten Punkte zum 3:0 für den BWRFC. Nur zwei Minuten später gingen die Pirates durch ihren ersten Versuch inkl. Erhöhung mit 7:3 in Führung. Dies sollte aber die einzige Führung des Gastgebers an diesem Nachmittag sein. Lars Hönscher brachte den BWRFC mit zwei Versuchen in der 23. und 26. Minute in Front, Vivien Seelweger war beim zweiten Versuch mit seiner Erhöhung zum Zwischenstand von 15:7 erfolgreich. Den Ibbenbürener Versuch in der 32. MInute konnte Co-Trainer Adrian Dinca bei seinem überzeugenden Comeback als BWRFC-Prop bereis zwei Minuten später beantworten (Erhöhung: wiederum Vivien Seelweger). Zur Halbzeit lagen die Blueshirts also mit 22:14 und damit mit mehr als einem erhöhten Versuch Differenz in Führung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit folgte die besten Phase im Spiel des Gastgebers. Mehr als eine Viertelstunde belagerten sie das Bochum / Wittener Malfeld, doch die BWRFC-Abwehr verteidigte die letzten Meter sehr konzentriert und aufopferungsvoll. So dauerte es bis zur 57. Minute, dass Ibbenbüren seinen dritten Versuch zum 19:22 erzielte. Der BWRFC erlangte die Kontrolle über das Spiel aber sehr schnell zurück. Falk Syberg war mit seinem ersten Versuch für den BWRFC in der 62. Minute erfolgreich. Lars Hönscher krönte seine tolle Partie mit seinem dritten Versuch in der 71. Minute zum Endstand von 32:19.

Die Trainer Nils Müller und Dirk Frase waren nach dem Spiel sehr zufrieden und stolz über die Leistung ihrer Mannschaft. Die sehr gute Fitness und der Wille aller, über 80 Minuten an die Grenze der Leistungsfähigkeit zu gehen, waren an diesem Nachmittag ausschlaggebend.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Ben Kohlstedt, Adrian Dinca, Tobias Klipsch, Christian Niederstraßer, David Nisch, Micha Gittinger, Lars Hönscher, Vivien Seelweger, Liam Doughton, Nils Nowakowski, Philippe Ader, Thorben Bekendorf, Nelson Schröder, Frederick Thesing, Tobias Merkendorf, Karsten Schulze-Braucks, Fabrizio Menga.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Lars Hönscher (3x), Adrian Dinca, Falk Syberg
Erhöhungen: Vivien Seelweger (2x)
Penalty Kick: Vivien Seelweger

13.09.2013 Zweites Saisonspiel: Die Reise geht nach Ibbenbüren

Am Sonntag, 15.09.2013 steht das erste Auswärtsspiel der Regionalliga-Saison 2013/14 auf dem Plan. Ankick beim SV Ibbenbüren ist um 15.00 Uhr.

Die Pirates aus Ibbenbüren haben die beiden letzten Spielzeiten erfolgreich in der Verbandsliga verbracht und blieben in der letzten Saison ungeschlagen. Für die Saison 2013/14 haben sie daher den logischen Schritt in die nächst höhere Regionalliga gewagt.

Das Spiel am Samstag gegen den BWRFC ist ihr Auftaktmatch in die neue Saison. Ibbenbüren ist zwar einer der beiden Aufsteiger. Dennoch wird diese Begegnung gegen einen eingespielten Gegner sicherlich keine leichte Aufgabe für die Blueshirts werden. Nach der Auftaktniederlage gegen die Rugby Tourists Münster sollen von dieser Auswärtsfahrt die ersten Punkte der neuen Saison mitgebracht werden, um den Kontakt zum Mittelfeld der Tabelle zu halten.

Die Adresse unseres Gegners lautet:
Sportzentrum Ost, Am Sportzentrum 36, 49477 Ibbenbüren

13.09.2013 BWRFC-Aufkleber jetzt im Shop

Wir kündigen an dieser Stelle eine Fanartikel-Offensive für die Saison 2013/14 an.

Ab sofort ist der neue BWRFC-Aufkleber mit blauer Schrift auf weißem Hintergrund für 1,50 € lieferbar

Ab dem nächsten Heimspiel kann das BWRFC-Trikot am Fanstand bestellt werden: Ohne Rückennummer für 28,00 €, mit individueller Rückennummer zwischen 1 und 99 für 32,00 €

Und ab Anfang Oktober ist das BWRFC-Poloshirt in navy zum Preis von 25,00 € lieferbar.

31.08.2013: Bochum / Witten RFC - RT Münster 12 : 55 (0:24)

Zum Auftakt der Regionalliga NRW 2013/14 trat der BWRFC am Samstag, 31.08.2013 gegen den amtierenden Meister RT Münster an.

Anders als in der letzten Spielzeit waren die Gäste den Blueshirts an diesem Samstag von der ersten Minute an überlegen. Bereits in der 3. und 5. Minute erzielten die Rugby Tourists die ersten beiden Versuche zum Zwischenstand von 0:10.

Nach dem dritten Münsteraner Versuch (inkl. Erhöhung) in der 11. Minute zum 0:17 bekam der BWRFC das Spiel etwas besser in den Griff. Für die nächsten 30 Minuten stand die BWRFC-Defensive sicher. Die Bochumer/Wittener hätten diesen Spielstand gerne mit in die Pause genommen, kassierten aber in der Nachspielzeit noch den vierten Versuch. Halbzeitstand somit: 0:24.

Für die zweite Halbzeit hatten sich die Blueshirts noch einiges vorgenommen. Lars Hönscher fand bereits in der 41. Minute eine Lücke auf der rechten Angriffsseite und erzielte die ersten Punkte der Blueshirts zum 5:24. Doch bereits im Gegenzug erhöhten die Münsteraner auf 5:31. Auch in der Folgezeit waren die Rugby Tourists oft einen Schritt schneller, so dass sie bis zur 67. Minute mit zwei weiteren Versuchen ihre Führung auf 5:43 ausbauen konnten. Der BWRFC kam zwar in der zweiten Halbzeit vor das Münsteraner Malfeld, doch die Defensive des Gegners konnte die letzte Phase unseres Angriffsspiels fast immer verhindern. In der 71. Minute war dann Gedrängehalb Vivien Seelweger mit dem schönsten Angriff des gesamten Spiels erfolgreich. Er kickte den Ball auf der linken Angriffsseite über die Münsteraner, überlief sie und nahm seinen eigenen Kick in der gegnerischen 22 m-Zone wieder auf und lief zum zweiten BWRFC-Versuch ins Malfeld. David Just erhöhte anschließend auf 12:43.

Bis kurz vor Ende konnten die Rugby Tourists vom BWRFC-Malfeld weg gehalten werden. Doch in der 78. und 80. Minute waren zwei weitere Versuche des Meisters zum Endstand von 12:55 erfolgreich. Gegen einen sehr gut aufgestellten Regionalliga-Meister war der BWRFC heute auf verlorenem Posten. Alle Spieler in den blauen Trikots gingen an ihre Leistungsgrenzen, doch die Münsteraner zeigten an diesem Nachmittag einfach eine sehr gute Mannschaftsleistung und spielten ihre größere Erfahrung aus. Jetzt gilt es, beim Aufsteiger SV Ibbenbüren in zwei Wochen die ersten Zähler einzufahren.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Ben Kohlstedt, Markus Przytulski, Tobias Klipsch, Thorben Bekendorf, Micha Gittinger, Mansour Habi, Lars Hönscher, Vivien Seelweger, Liam Doughton, Patrick Panknin, Philippe Ader, David Just, Fabrizio Menga, Frederick Thesing, Tobias Merkendorf, Karsten Schulze-Braucks, Dirk Frase.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Lars Hönscher, Vivien Seelweger
Erhöhung: David Just

Saisonauftakt am 31.08.2013

Am Samstag, 31.08.2013 ist es endlich so weit. Der Bochum / Witten RFC startet mit einem Heimspiel gegen den Regionalliga-Meister Rugby Tourists Münster in die Regionalligasaison 2013/14. Ankick am heimischen Sonnenschein in Witten ist um 15.00 Uhr. Im Gegensatz zu den Testspielen der letzten Wochen werden die Blueshirts gegen Münster wahrscheinlich nahezu in Bestbesetzung antreten.

In der vergangenen Saison konnte der BWRFC den Münsteranern bei seinem Heimspiel mit einer knappen 7:12- Niederlage den defensiven Bonuspunkt abknöpfen. Ähnliches haben die Blueshirts auch an diesem Samstag vor.

30.08.2013 Personelles, Teil 1: BWRFC-Trainer jetzt Landestrainer

Ein weiterer Schritt der Anerkennung: BWRFC-Trainer Trainer Dirk Frase ist ab sofort hauptamtlicher Landestrainer NRW.

30.08.2013 Personelles, Teil 2: Ergänzung im Trainerstab des BWRFC

Außerdem ergänzt Adrian Dinca ab sofort den Trainerstab des BWRFC. Der rumänische Stürmer erzielte in der BWRFC- Debütsaison 5 Versuche in 16 Spielen und wird die Mannschaft mit seiner internationalen Erfahrung auf die kommende Spielzeit einstellen.

25.08.2013 RC Bonn-Rhein-Sieg - Bochum / Witten RFC 68:0 (39:0)

Auch für das letzte Testspiel am Sonntag, 25.08.2013 blieb der BWRFC seiner Linie treu und suchte sich mit dem RC Bonn-Rhein-Sieg einen hochklassigen Gegner aus. Natürlich gab es gegen das Team aus der zweiten Bundesliga die erwartete hohe Niederlage. Aber die Blueshirts gaben auch in diesem Testspiel einer Reihe von Nachwuchstalenten eine Menge Spielzeit. Aus der Rugby-AG mit der Wittener Holzkamp-Gesamtschule kamen Lukas Buchmann und Maximilian Malitz zu ihren ersten Einsätzen auf deutschem Boden für den BWRFC, Buchmann vertrat bereits die Bochum / Wittener Farben bei der UK-Tour im Mai 2013. Mit Fabrizio Menga präsentierte der BWRFC ausserdem erstmals einen talentierten Reihespieler aus Italien. Der Gegner aus Bonn nutzte insbesondere in der ersten Halbzeit seine Überlegenheit zu 7 Versuchen (inkl. 2 Erhöhungen) zum 39:0. Mit zunehmender Spieldauer stellten sich auch die Rookies des BWRFC aber besser auf das Spiel der Bonner ein, die nicht mehr so einfach mit ihrer schnellen Reihe zu Punkten kamen wie in der ersten Halbzeit. Bis zur 60. Minute erhöhten die Rheinländer mit 4 Versuchen auf 63:0, kamen in den letzten 20 Minuten lediglich noch zu einem weiteren Versuch zum Endstand von 68:0.

Die erfahrenen Spieler des BWRFC wie z.B. Micha Gittinger und Frederick Thesing konnten über die gesamte Spieldauer mit einer Vielzahl von Tacklings die Bonner Angriffe nach Kräften stören.

Die BWRFC-Trainer Nils Müller, Dirk Frase und Adrian Dinca waren nach dem Spiel mit der Leistung ihrer Mannschaft und besonders der ihrer jungen Talente sehr zufrieden. Das Ergebnis dieses Tests sei unwichtig, die jungen Spieler lernen in solch einer Begegnung mehr als in einem Monat Training.

04.08.2013 Bochum / Witten RFC - Grashof RC Essen 5:60 (0:22)

Der BWRFC nutzte die Begegnung gegen den Dritte Liga-Rückkehrer Grashof RC Essen, um zahlreichen neuen Spielern Spielpraxis gegen den erwartet hochklassigen Nachbarclub zu geben. So bestand zum Beginn des Spiels die Bochum / Wittener Dreiviertel-Reihe überwiegend aus Spielern, die heute entweder ihr allererstes Spiel absolvierten oder erst in den letzten Partien der abgelaufenen Saison ins Spielgeschehen eingestiegen sind.

Grashof RC Essen dominierte fast die komplette Begegnung, die Blueshirts konnten zumindest in Standardsituationen wie Scrums und LIneouts dagegenhalten. In der ersten Halbzeit fanden die Essener mit schnellem und trickreichem Reihenspiel viermal die entscheidende Lücke in der BWRFC-Abwehr zu vier Versuchen (8., 24., 30. und 37. Minute). Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden beim Spielstand von 0:22 die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte der Regionalliga-Meister 2011/12, dass er sich in der abgelaufenen Dritten Liga- Saison weiterentwickelt hat. Bis zur 56. Minute erzielte der GRC drei weitere Versuche zum Zwischenstand von 0:39. In der 68. Minute krönte Alexandru Stoica sein sehr gutes Spiel für die Blueshirts mit einem Lauf über 70 Meter, unterstützt von Nelson Schröder und Micha Gittinger, der den Angriff zum einzigen BWRFC-Versuch des Tages abschliessen konnte. Davon unbeirrt erreichten die Essen danach noch dreimal das Blueshirts-Malfeld zum Endstand von 5:60.

Der BWRFC ging gegen den übermächtigen Nachbarn seinen bisherigen Weg weiter und wird auch in der kommenden Saison so viele junge und neue Spieler zum Rugbysport und LIgabetrieb bringen wie möglich. Die abgelaufene Saison zeigte, wie richtig dieser Weg ist. Freuen wir uns mit dem Team auf eine spannende Saison.

28.07.2013 Erstes Testspiel am Sonnenschein am kommenden Wochenende.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die RL NRW-Saison 2013/14 empfängt der BWRFC den Grashof RC Essen am kommenden Sonntag, 04.08.2013 um 14.30 Uhr am heimischen Sonnenschein. Da die Essener in der Rheinland-Gruppe antreten ist dies vorerst die einzige Begegnung mit dem Nachbarn. Grashof RC Essen spielte in der vergangenen Saison in der Dritten Liga, tritt aber jetzt wieder in der Regionalliga an.

28.07.2013 Ligeneinteilung ist beschlossen. Der BWRFC spielt in der Regionalliga NRW Westfalen.

Die Ligeneinteilung der Regionalliga NRW 2013/14 ist jetzt offiziell. Da die Liga in dieser Saison mit zur Zeit 13 Teams an den Start geht, wurde eine Einteilung in zwei regionale Gruppen beschlossen.

Aus den höheren Ligen kommen zwei interessante Gegner in die RL NRW:
Zum einen Grashof RC Essen aus der Dritten Liga in die Rheinland-Gruppe, zum anderen der Wiedenbrücker TV aus der Zweiten Bundesliga in die Westfalengruppe, in der auch der Bochum / Witten RFC antritt.
Aus der Verbandsliga wagen der RC Bielefeld und der SV Ibbenbüren den Sprung in die höhere Regionalliga.

In der Regionalliga NRW 2013/14 spielen folgende Teams:
Rheinland-Gruppe: RC Aachen II, TuS Düsseldorf II, Grashof RC Essen, RC Hürth, .ASV Köln II, WMTV Solingen
Westfalen-Gruppe: RC Bielefeld, Bochum / Witten RFC, RFC Dortmund, SV Ibbenbüren, TV Lemgo, RT Münster, Wiedenbrücker TV

Somit hat der BWRFC 12 Spiele gegen die sechs Westfalen-Gegner auszutragen. Nach Ende dieser Runde kommt es dann im Frühjahr 2014 zu Playoffs gegen die Rheinland-Mannschaften. Sobald der Spielplan offiziell bekanntgegeben wird, veröffentlichen wir sämtliche BWRFC-Spiele in der Rubrik Saison 2013/14.

21.07.2013 Wiedenbrücker TV II - BWRFC 24:24 (17:5)

Bei tropischen Temperaturen von über 30 Grad reisten die Blueshirts zum ersten Vorbereitungsspiel der Saison 2013/14 ins Westfalenland. Gegner war die neuformierte Zweite Mannschaft des Wiedenbrücker TV.
Der BWRFC war aufgrund von Verletzungen und beruflichen Verhinderungen gezwungen, die Aufstellung im Vergleich zu den letzten erfolgreichen Ligaspielen auf mehreren Positionen zu verändern.

Die Wiedenbrücker, die in der Saison 2013/14 in der Verbandsliga antreten werden, überzeugten in der ersten Halbzeit und nutzten Abstimmungsschwierigkeiten in der BWRFC-Hintermannschaft zu drei Versuchen (inkl. einer Erhöhung). 
Doch auch die Blueshirts erzielten noch vor der Halbzeit ihren ersten Versuch, so dass es mit 17:5 für die Heimmannschaft in die Pause ging. Die Halbzeitpause nutzte BWRFC-Coach Frase, um seine Spieler zu erreichen und an die BWRFC- Tugenden zu erinnern.

Dies gelang, in den zweiten 40 Minuten kehrte das BWRFC-Verteidigungsspiel zu altbewährter Sicherheit zurück und auch in der Offensive konnten jetzt die grösseren Spielanteile genutzt werden. Der Angriff der Blueshirts entdeckte seinen Spielwitz und die Kreativität der letzten Spiele wieder, so dass mit zwei Versuchen (inkl. einer Erhöhung) bis zur 60. Minute der 17:17-Ausgleich erzielt wurde.

Die Schlussphase sah ein verteiltes Spiel, beide Teams fügten Ihrem Punktekonto noch jeweils einen erhöhten Versuch zu. Am Ende hiess es in der Hitze von Wiedenbrück 24:24.

Diverse Fotos 2013 272 komprimiert
Ein Unentschieden im ersten Testspiel: BWRFC beim Wiedenbrücker TV II

[Home] [News] [Archiv 07-12/16] [Archiv 01-06/16] [Archiv 07-12/15] [Archiv 01-06/15] [Archiv 07-12/14] [Archiv 01-06/14] [Archiv 07-12/13] [Archiv 01-06/13] [Archiv 2012] [Archiv 2011] [Die Mannschaft] [Saison 2016/17] [BWRFC-Shop] [Sponsoren & Partner] [100x50-Club] [Das ist Rugby] [Kontakt] [Impressum] []
totalrugby_468x60